Karl-Heinz Rummenigge: FC Bayern München hält an Trainer Carlo Ancelotti fest

Aus in der Champions League, aus im Pokal. Carlo Ancelotti unter Beschuss. Der bekam jetzt aber Rückendeckung von Karl-Heinz Rummenigge.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Carlo Ancelotti und Karl-Heinz Rummenigge, hier beim Testspiel in Lippstadt vor der Saison.
dpa Carlo Ancelotti und Karl-Heinz Rummenigge, hier beim Testspiel in Lippstadt vor der Saison.

München - Karl-Heinz Rummenigge hat nach dem Aus des FC Bayern München in der Champions League und im DFB-Pokal ein klares Bekenntnis zu Trainer Carlo Ancelotti abgelegt. "Carlo ist ein sehr guter und erfahrener Trainer. Seine Vertragslaufzeit ist bekannt (bis 2019), und darüber wird nicht diskutiert", sagte der Vorstandschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Donnerstag in einem "Bild"-Interview.

"Man darf auch nicht vergessen: Vor zwei Wochen standen wir noch mit Note 1 plus da! Und es sind Dinge passiert, die man nicht beeinflussen kann, Verletzungen, Schiedsrichterentscheidungen - und manchmal hat auch das nötige Glück gefehlt", betonte Rummenigge.

Bei der Suche nach einem neuen Sportdirektor wollen sich die Bayern nicht unter Zeitdruck setzen lassen. "Wir sind nicht ausgeschieden, weil wir keinen Sportdirektor haben", meinte der Vorstandsboss. "Aber wir möchten diese Position natürlich trotzdem besetzen. Schnellschüsse bringen jedoch auch hier nichts", sagte Rummenigge.

In der Meisterschaft führen die Bayern vor dem 31. Spieltag die Bundesliga-Tabelle mit acht Punkten vor Verfolger RB Leipzig an.

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren