In Unterzahl: FCB II lässt gegen Memmingen Punkte liegen

Der FCB II lässt erneut Punkte liegen. Gegen Memmingen reicht es in Unterzahl nur zu einem 1:1. Der Abstand zu Tabellenführer Bayreuth wird immer größer.
| aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Timo Kern brachte den FCB II gegen Memmingen früh in Führung, musste dann in der 70. Minute mit Gelb-Rot vom Platz.
Timo Kern brachte den FCB II gegen Memmingen früh in Führung, musste dann in der 70. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. © Eibner/Imago

München - Den Amateuren des FC Bayern scheint zum Jahresende ein bisschen die Luft auszugehen. Nach der 1:3-Niederlage in Eichstätt am vergangenen Samstag, kann der FCB II auch gegen den FC Memmingen keinen Dreier holen. 

Gegen den Tabellen-14. der Regionalliga Bayern reichte es am Ende nur zu einem 1:1. Dabei standen die Vorzeichen vor der Partie für die Münchner gut. Seit 2013 konnte Memmingen gegen die kleinen Bayern nicht mehr gewinnen, die letzten drei Begegnungen konnten die Münchner alle für sich entscheiden.

Und auch heute sah es zunächst gut für das Team von Coach Martin Demichelis aus. Im Vergleich zur Niederlage in Eichstätt wechselte Demichelis gleich auf vier Positionen. Im Tor stand Ritzy Hülsmann für Manuel Kainz. In der Abwehr begann Bright Arrey-Mbi für den gesperrten Nicolas Feldhahn. Nemanja Motika rückte für Leon Fust in die Startelf und Armindo Sieb feierte anstelle von Maximilian Welzmüller ebenfalls seine Rückkehr in die erste Elf.

Bayern II im Pech, Memmingen effizient

In einem umkämpften Spiel, dass allerding wenige Höhepunkte zu bieten hatte, brachte Timo Kern die Münchner bereits in der 6. Minute mit einem schönen Schlenzer aus knapp 20 Metern früh in Führung. Kern sollte auch am Ende der Partie noch eine wichtige Rolle spielen.

In der 23. Minute hätte Oliver Batista-Meier mit einem Freistoß aus knapp 17 Metern auf 2:0 für die Hausherren erhöhen können, doch Gäste-Keeper Gruber konnte den Ball mit den Fäusten zur Ecke klären.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nur drei Minuten später zeigte sich Memmingen von seiner effizienten Seite. Gleich mit der ersten Torchance trafen die Gäste zum Ausgleich. Remiger stand nach einem Freistoß von der linken Seite am zweiten Pfosten völlig frei und konnte den Ball unbedrängt zum 1:1 einschieben.
So ging es dann auch in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff waren es Sieb und Vidovic, die den Ball nicht ins Tor der Memminger unterbringen konnten (51.).

Neunzehn Minuten später war für Torschütze Kern die Partie zu Ende, nach seiner zweiten Gelben im Spiel wurde er mit Gelb-Rot frühzeitig zum Duschen geschickt (70.).

Platzverweis für Kern - FCB II 20 Minuten in Unterzahl

Trotz zwanzigminütiger Unterzahl können sich die Bayern noch zwei gute Chancen erarbeiten. In der 81. Minute scheitert Motika per Kopf an Gruber, eine Minute später war es erneut Motika, diesmal mit dem Fuß, aber auch bei dieser Chance blieb der Memminger Schlussmann Gewinner.

Nachdem erneuten Punktverlust haben die kleinen Bayern nun schon vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Bayreuth. Mit einem Sieg am Samstag gegen Nürnberg II kann die Spielvereinigung ihren Vorsprung sogar auf sieben Zähler ausbauen.

Für das Team von Martin Demichelis steht am kommenden Freitag das Heimspiel gegen den FV Illertissen an, bevor es dann am 10. Dezember, wieder vor eigenem Publikum, zum letzten Spiel des Jahres kommt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
3 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare