Holland-Legende Ruud Gullit: Der FC Bayern ist ten Hags Traumjob

Erik ten Hag von Ajax Amsterdam gilt als einer der aussichtsreichsten Kandidaten für den Trainerjob beim FC Bayern. Holland-Legende Ruud Gullit glaubt, dass sein Landsmann dem Ruf der Münchner folgen würde. Außerdem lobt der Ex-Profi Serginio Dest und Joshua Zirkzee.
| AZ/Julian Huter
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sergino Dest steht bei Ajax Amsterdam noch bis Juni 2022 unter Vertrag.
imago images/Aflosport Sergino Dest steht bei Ajax Amsterdam noch bis Juni 2022 unter Vertrag.

Erik ten Hag von Ajax Amsterdam gilt als einer der aussichtsreichsten Kandidaten für den Trainerjob beim FC Bayern. Holland-Legende Ruud Gullit glaubt, dass sein Landsmann dem Ruf der Münchner folgen würde. Außerdem lobt der Ex-Profi Sergino Dest und Joshua Zirkzee

München - Ruud Gullit kennt sich im niederländischen Fußball aus. Der einstige Weltklasse-Spieler lief unter anderem für den AC Mailand und den FC Chelsea auf und führte Holland 1988 als Kapitän zum EM-Titel. Sollte der FC Bayern im kommenden Sommer bei seinem Landsmann Erik ten Hag anklopfen, würde der Ajax-Trainer dem Ruf folgen, glaubt Gullit. "Wenn Bayern ihn fragt, wird er es auf jeden Fall machen. Ich denke, das ist sein Traumjob. Er kennt den Verein aus seiner Zeit als Trainer der zweiten Mannschaft", meinte Gullit im Interview mit "Spox".

Gullit: "Dest hat wirklich Talent"

Ten Hag arbeitete von 2013 bis 2015 als Trainer der Reserve-Mannschaft an der Säbener Straße. Schon seit Monaten gilt der 50-Jährige als einer der Topkandidaten für den Posten des Bayern-Cheftrainers. Sollte ten Hag im Sommer wirklich Hansi Flick beerben, ist es gut möglich, dass er einen seiner Schützlinge aus Amsterdam mitbringt. Der FC Bayern soll großes Interesse an Rechtsverteidiger Sergino Dest zeigen.

Sergino Dest steht bei Ajax Amsterdam noch bis Juni 2022 unter Vertrag.
Sergino Dest steht bei Ajax Amsterdam noch bis Juni 2022 unter Vertrag. © imago images/Aflosport

Die Avancen der Münchner um den 20-Jährigen haben Gullit nach eigener Aussage "überrascht". "Er kam eigentlich aus dem Nichts, weil er in der zweiten Mannschaft von Ajax gespielt hat und ihn keiner kannte. Aber er spielt für sein Alter schon sehr selbstbewusst, ist aggressiv im Zweikampfverhalten und hat wirklich Talent", lobt der Ex-Profi.

Gullit empfiehlt FC Bayern Zirkzee auszuleihen

Lobende Worte hat der Europameister von 1988 auch für Joshua Zirkzee, das Holland-Talent aus der Bayern-Reserve, das gegen Ende der Hinrunde bei den Profis für Furore sorgte. "Es freut mich, wie er sich entwickelt hat. Joshua ist ein guter Stürmer, der seine Tore mit einer gewissen Leichtigkeit erzielt und großes Potenzial besitzt", sagte Gullit.

Da Robert Lewandowski bei den Münchnern die Sturmspitze bekleidet empfiehlt Gullit den Bayern allerdings Zirkzee zu verleihen. "Eine Ausleihe wäre eine gute Lösung, damit er Spielpraxis und eine gewisse Wettkampfhärte bekommt. Er muss sich in bestimmten Bereichen noch verbessern, vor allem bei der Ballannahme", analysierte der 57-Jährige.

Lesen Sie auch - Die Neuzugänge des FC Bayern im Check: Nur einer kommt durch   

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren