Holger Badstuber mit "Danke"-Tweet an die FC Bayern Fans: Steht er vor Wechsel?

Holger Badstuber hat sich mit einem "Danke"-Tweet an die Bayern-Fans gerichtet. Steht der Verteidiger vor seinem Abschied aus München?
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Daumen hoch für die Bayern-Fans: Holger Badstuber sagt "Danke".
Rauchensteiner/Augenklick Daumen hoch für die Bayern-Fans: Holger Badstuber sagt "Danke".

München - Holger Badstuber hat richtige Seuchenjahre hinter sich. Kreuzband, Oberschenkel, Sprunggelenk, kaum ein Körperteil, an dem sich der Allgäuer in den letzten Jahren nicht verletzt hat. Die Bayern-Fans haben ihn auf seinem Leidensweg stets unterstützt, Badstuber bedankte sich bereits mehrfach dafür, zuletzt nach dem gestrigen Spiel der Bayern gegen Leipzig.

Der Tweet zeigt Badstuber vor der vollbesetzten Südkurve, ins Textfeld hat er lediglich "DANKE" geschrieben. Aufgrund des Zeitpunktes des Tweets kurz vor der Winterpause und der anhaltenden Gerüchte um eine Verpflichtung des Hoffenheimers Niklas Süle kann man schon anfangen zu spekulieren: War das ein Abschieds-Tweet von Holger Badstuber?

 

 

Mit Javi Martinez, Jerome Boateng, Mats Hummels und dann eventuell auch noch Niklas Süle haben die Bayern eine herausragend besetzte Innenverteidigung. Der verletzungsanfällige Badstuber stünde hier wohl am Ende der Nahrungskette. In der aktuellen Ausgabe der Sport Bild wird ebenfalls über einen Abgang des 27-jährigen spekuliert, allerdings erst zum Ende der Saison.

Die Bayern-Fans wären mit Sicherheit traurig über einen Wechsel des Urgesteins, seit 14 Jahren (!) spielt der Publikumsliebling bereits für den FC Bayern. Vielleicht ist aber auch alle Spekulation hinfällig, und Badstuber wollte tatsächlich einfach nur mal "Danke" sagen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren