Gruppenphase Champions League mit dem FC Bayern: Auslosung im Liveticker

Am Donnerstag schaut Fußball-Europa nach Monte Carlo – dann wird dort die Gruppenphase der neuen Champions-League-Saison ausgelost. Welche Gegner der FC Bayern und die anderen deutschen Teilnehmer bekommen, erfahren Sier hier im AZ-Liveticker.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Auslosung in Monte Carlo beginnt am Donnerstagabend (18 Uhr).
Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa Die Auslosung in Monte Carlo beginnt am Donnerstagabend (18 Uhr).

Die Zusammensetzung der Lostöpfe

Topf 1: Real Madrid, FC Bayern München, FC Chelsea, Juventus, AS Monaco, Benfica Lissabon, Spartak Moskau, Schachtjor Donezk
Topf 2: FC Barcelona, Atletico Madrid, Paris Saint-Germain, Borussia Dortmund, FC Sevilla, Manchester City, FC Porto, Manchester United
Topf 3: SSC Neapel, Tottenham Hotspur, FC Basel, Olympiakos Piräus, RSC Anderlecht, AS Rom, Besiktas Istanbul, FC Liverpool
Topf 4: Celtic Glasgow, Feyenoord Rotterdam, NK Maribor, RB Leipzig, Sporting Lissabon, ZSKA Moskau, Qarabag Agdam, APOEL Nikosia

Die ausgelosten Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Benfica Lissabon, Manchester United, FC Basel, ZSKA Moskau
Gruppe B: FC Bayern München, Paris Saint-Germain, RSC Anderlecht, Celtic Glasgow
Gruppe C: FC Chelsea, Atletico Madrid, AS Rom, Qarabag Agdam
Gruppe D: Juventus Turin, FC Barcelona, Olympiacos Piräus, Sporting Lissabon
Gruppe E: Spartak Moskau, FC Sevilla, FC Liverpool, NK Maribor
Gruppe F: Schachtjor Donezk, Manchester City, SSC Neapel, Feyenoord Rotterdam
Gruppe G: AS Monaco, FC Porto, Besiktas Istanbul, RB Leipzig
Gruppe H: Real Madrid, Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur, APOEL Nikosia

19:05 Uhr: Und hiermit verabschieden wir uns aus Monaco. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Abend, in dessen Verlauf Sie natürlich eine Zusammenfassung der Auslosung sowie die Gegner des FC Bayern im ausführlichen Porträt auf az-muenchen.de finden. Servus und bis bald! 

19:03 Uhr: Und mit einem kleinen, bestätigenden Nicken nimmt Cristiano Ronaldo die Ehrung zu "Europas Fußballer des Jahres" entgegen. Das war keine Überraschung, aber natürlich wieder absolut verdient. 

19:03 Uhr: Und der erste Umschlag geht auf: "Europas Fußballerin des Jahres" ist Lieke Martens!

18:59 Uhr: Bei den Frauen nominiert: Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon), Pernille Harder (Linköping und VfL Wolfsburg) und Lieke Martens (Rosengard und Barcelona). Bei den Männern nominiert: Gianluigi Buffon (Juventus Turin), Lionel Messi (FC Barcelona) und Cristiano Ronaldo (Real Madrid)

18:55 Uhr: Zwei Ehrungen sind nun noch zu vergeben. Europas Fußballerin und Fußballer des Jahres  

18:53 Uhr: Das war's mit der Auslosung, die Gruppen stehen. Der FC Bayern muss in der Champions League gegen Paris St. Germain, RSC Anderlecht und Celtic Glasgow ran. 

18:51 Uhr: Der zweite Klub aus Moskau, ZSKA, landet in Gruppe A, NK Maribor wandert in Gruppe E und damit kommt APOEL Nikosia in Gruppe H. 

18:49 Uhr: Celtic Glasgow kommt in Gruppe B. Damit ist die Bayern-Gruppe komplett. 

18:49 Uhr: Sporting Lissabon landet in Gruppe D.

18:49 Uhr: Feyenoord Rotterdam landet in Gruppe F.

18:47 Uhr: Qarabag Agdam aus Aserbaidschan darf sich auf tolle Duelle in Gruppe C freuen. 

18:46 Uhr: Und jetzt kommt der vierte und letzte Topf an die Reihe. Es geht los mit RB Leipzig in Gruppe G (Monaco, Porto, Istanbul)! Das hätte schlimmer kommen können, die Vereinsvertreter im Saal sehen erleichtert aus. 

18:44 Uhr: Ronaldo: "Ich liebe es, Titel zu sammeln, Titel zu verteidigen. Ich tue das, was ich am meisten liebe: Fußballspielen in so einem tollen Team."  

18:44 Uhr: So... Und wer wird "Stürmer des Jahres"? Klar, da kann es nur einen geben: Cristiano Ronaldo. 

18:43 Uhr: Und dann ist noch die Gruppe D frei für den SSC Neapel. 

18:42 Uhr: Olympiakos Piräus landet in Gruppe F bei Donezk und Manchester City.

18:41 Uhr: AS Rom in Gruppe C mit Chelsea und Atletico. Das dürfte Roma-Legende Totti nur bedingt freuen. 

18:40 Uhr: Gruppe H für Tottenham Hotspur. Der nächste Gegner für Borussia Dortmund steht fest. 

18:39 Uhr: Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind dran. Es wird die machbare Gruppe E. Mit Sevilla und Moskau. 

18:38 Uhr: Besiktas Istanbul darf in Gruppe G gegen Monaco und Porto ran. 

18:37 Uhr: Wo geht's für den FC Basel hin? Gruppe A, gegen Benfica und ManUnited. 

18:36 Uhr: Weiter geht's mit Topf 3. RSC Anderlecht landet in Gruppe B, das heißt der zweite Gegner des FC Bayern steht fest.

18:35 Uhr: Nein, nicht Toni Kroos, Luca Modric ist es, der nach der zweiten Topf-Runde zum "Mittelfeldspieler der Saison" gewählt wurde und seine Ehrung erhält. 

18:33 Uhr: Für den FC Barcelona bleibt dann noch Gruppe D mit Juventus Turin. 

18:33 Uhr: Und auch für Dortmund kommt es hart: Der BVB muss wieder gegen Real Madrid ran. Da werden alte Traumata wach. 

18:33 Uhr: Der FC Sevilla kommt in Gruppe E.

18:32 Uhr: Und das nächste Los heißt Manchester City. Es geht in gruppe F zu Schachtjor Donezk

18:32 Uhr: Und jetzt der erste Hammer für die Bayern! In Gruppe B kommt dazu: Paris St. Germain!

18:31 Uhr: Europa League Sieger Manchester United landet in Gruppe A.

18:30 Uhr: Atlético Madrid kommt in Gruppe C zum FC Chelsea.

18:28 Uhr: Der FC Porto landet in Gruppe G, wo Monaco wartet.

18:28 Uhr: Und weiter geht's mit der Auslosung. Jetzt kommt Topf 2 mit gleich drei spanischen Teams. 

18:26 Uhr: Die wichtigste Frage an Ramos: Ist es möglich, den Champions-League-Titel noch ein zweites Mal zu verteidigen? Ramos: "Wir hoffen das natürlich. Wir sind ein gutes Team. Wir müssen immer den Kopf oben halten, und fest dran glauben."

18:25 Uhr: Und jetzt kommt wieder ein bisschen Programm zwischendurch. Es geht um den "Verteidiger der Saison". Preisträger ist Reals Brechstange Sergio Ramos! 

18:23 Uhr: Und jetzt die beiden Finalisten... Real Madrid landet in Gruppe H und damit Juventus Turin in Gruppe D.

18:23 Uhr: Noch drei. Jetzt kommt Schachtjor Donezk. Und es wird Gruppe F. 

18:22 Uhr: AS Monaco landet in Gruppe G.

18:21 Uhr: Und es ist Gruppe B.

18:21 Uhr: Und da sind schon die Bayern, wie Losfee Totti sagt, "Bayern Monaco".... die Spannung steigt!

18:20 Uhr: Der portugiesische Meister, Benfica Lissabon, ist das erste Team in Gruppe A

18:19 Uhr: Dann kommt FC Chelsea und wandert in Gruppe C

18:18 Uhr: Und Moskau landet in Gruppe E.

18:17 Uhr: Als erste gezogen: Spartak Moskau

18:16 Uhr: Jetzt wird noch der Auslosungsmodus gewählt. Mehr Infos dazu finden Sie übrigens hier

18:13 Uhr: Und dann geht's doch schon los mit der Auslosung! Begonnen wird mit Topf 1. 

18:11 Uhr: Geehrt wird nun Gianluigi Buffon, der "Beste Torwart" der vergangenen Saison. Der alte Hase (39 Jahre), der leider im Finale 2017 mit Juventus Turin wieder nicht den großen letzten Titel holen konnte, der ihm noch in seiner Sammlung fehlt. Wir erinnern uns: Real Madrid gewann im Juni in Cardiff mit 4:1.  

18:09 Uhr: Der nächste Auftritt: Andrij Schewtschenko. Er ist der Botschafter des Finales der Champions League 2018 am 26.5.2018 im Olympiastadion in Kiew. 

18:07 Uhr: Èeferin: "Er ist nicht nur ein fantastischer Spieler. Wie er sich einem einzigen Club verschrieben hat, ist einfach fantastisch". 

18:05 Uhr: Auftritt vom UEFA-Präsident. Aleksander Èeferin betritt die Bühne. Und es geht los mit einer Ehrung für Roma-Legende Francesco Totti. Er bekommt den "Presidents Award" für seine außergewöhnliche Karriere.

18:01 Uhr: Die Begrüßung im Grimaldi Forum in Monaco läuft. Auf der Video-Leinwand wird wie immer ein stimmungsvoller Saisonrückblick gezeigt. Bevor es ernst wird gibt's natürlich wieder einige Auszeichnungen, unter anderem die zu "Europas Fußballer des Jahres" und "Europas Fußballerin" des Jahres.

17:45 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Champions League-Liveticker. Die Spannung steigt. Gleich geht's hier los. 

Vorbericht

20 Mal nahmen die Bayern bisher an der Gruppenphase der Champions League teil, lediglich im Jahr 2003 sind die Münchner nicht weitergekommen. Auch heuer ist das Ziel wieder klar: "Es ist ein Traum, die Champions League zu gewinnen", sagte Trainer Carlo Ancelotti zuletzt: "Unsere Mannschaft hat die Möglichkeit und die Qualität dazu. Es ist aber nicht einfach, das wissen wir. Aber wir werden versuchen, besser abzuschneiden als letztes Jahr." Der Bayern-Fan erinnert sich wohl noch mit Bauchschmerzen an das bittere Viertelfinal-Aus gegen Real Madrid in der letzten Saison.

Schon in der Gruppenphase könnte es der deutsche Rekordmeister mit einigen echten Hochkarätern zu tun bekommen. Wegen einer neuen Regelung, die es seit der Saison 2015/16 gibt, bilden nicht mehr die acht Teams mit dem besten UEFA-Koeffizienten Topf 1, sondern der Titelverteidiger und die Meister der sieben bestplatzierten Länder. In der Folge befinden sich in Topf 2 Top-Teams wie beispielsweise der FC Barcelona, Paris Saint-Germain oder Atlético Madrid.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren