Gehirnerschütterung: Tasci schon verletzt

Der FC Bayern wollte seinen Neuzugang stolz in einer Sonder-PK präsentieren, stattdessen hielten die Verantwortlichen nur ein Trikot hoch: Serdar Tasci hat sich im Mittwochstraining eine Kopfverletzung zugezogen.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Start nach Maß sieht anders aus: Serdar Tasci.
dpa Ein Start nach Maß sieht anders aus: Serdar Tasci.

München - Nationalspieler Serdar Tasci vom FC Bayern hat sich am Mittwoch im Training bei einem Zusammenprall am Kopf verletzt, es besteht Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Das teilte Sportvorstand Matthias Sammer auf einer Pressekonferenz mit.

"Er hat einen Zusammenstoß gehabt mit dem Kopf und hatte danach leichte Ausfallerscheinungen. Dies deutet auf eine leichte Gehirnerschütterung hin. das ist etwas unglücklich", sagte Sammer und sprach von "zwei, drei Tagen Pause".

<strong>Sehen Sie hier: DIE PK zum Nachlesen</strong>

Der 28 Jahre alte Abwehrspieler Tasci war erst am Montag von Spartak Moskau ausgeliehen worden, nachdem in Jerome Boateng und Javi Martínez zwei Abwehrspieler längerfristig ausgefallen waren.

Ob er am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen dem Bayern-Kader angehören wird, steht noch nicht fest.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren