FC Bayern: Wer von Christian Früchtls Abgang profitiert

Torwart-Juwel Christian Früchtl vom FC Bayern wird verliehen, Ron-Thorben Hoffmann ist in der Königsklasse dabei. Bleibt Sven Ulreich?
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Christian Früchtl wechselt für ein Jahr zum 1. FC Nürnberg.
imago images / Lackovic Christian Früchtl wechselt für ein Jahr zum 1. FC Nürnberg.

München - Am Mittwoch verabschiedete sich Christian Früchtl (20) von seinen Kollegen, beim Mannschaftstraining war er schon nicht mehr dabei und stattdessen auf dem Weg in nördliche Richtung auf der A9: Das Torhüter-Juwel des FC Bayern wird an den 1. FC Nürnberg verliehen und soll dort Spielpraxis in der 2. Liga sammeln.

Dies war der Wunsch von Früchtl, der bei Bayern in der kommenden Saison maximal die Nummer drei hinter Manuel Neuer (34) und Neuzugang Alexander Nübel (23) gewesen wäre. Auch Sven Ulreich (32) ist vertraglich noch an die Münchner gebunden, doch dessen Zukunft ist unklar.

FC Bayern: Doch kein Wechsel von Sven Ulreich?

"Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden", hatte Ulreich bei "Sport1" gesagt und zugleich betont, dass er weiter alles für Bayern geben werde, sollte sich keine Lösung finden. Aktuell deutet sich noch nichts an. Hertha BSC hat statt Ulreich Alexander Schwolow (28) vom SC Freiburg verpflichtet.

Unmittelbare Auswirkungen hat der Früchtl-Abschied für Ron-Thorben Hoffmann (21). Der Keeper der Bayern-Amateure, der auf der B-Liste für die Champions League steht, soll Früchtls Platz im Königsklassen-Kader neben Neuer und Ulreich einnehmen.

Interessant: Laut "kicker" will Nürnberg auch Bayerns Offensivtalent Sarpreet Singh (21) ausleihen.

Alle Transfernews- und Gerüchte zum FC Bayern lesen Sie in unserem Transferblog

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren