FC Bayern verkauft einzigartige Gesichtsmasken

Der FC Bayern geht in der Corona-Krise mit positivem Beispiel voran und verkauft fortan besondere Gesichtsmasken. Der Erlös aus dem Verkauf fließt in die Initiative WeKickCorona von Joshua Kimmich und Leon Goretzka.
| SID/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Von links: Jörg Wacker, Joshua Kimmich, Karl-Heinz Rummenigge und Leon Goretzka
FC Bayern München Von links: Jörg Wacker, Joshua Kimmich, Karl-Heinz Rummenigge und Leon Goretzka

Der FC Bayern geht in der Corona-Krise mit positivem Beispiel voran und verkauft fortan besondere Gesichtsmasken. Der Erlös aus dem Verkauf fließt in die Initiative "WeKickCorona" von Joshua Kimmich und Leon Goretzka.

München - Für die Fans von Bayern München gibt es ab sofort zum Schutz vor dem Coronavirus besondere Gesichtsmasken. "Wir wollen mit dieser Aktion zeigen, dass der FC Bayern alles unternimmt, um im Zuge des Aufrufs des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder vorbildlich und diszipliniert mit der Pandemie umzugehen", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

FC Bayern: Jede Gesichtsmaske ist ein Unikat

Der komplette Gewinn des Verkaufs fließt der Initiative "WeKickCorona" der beiden Nationalspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka zu. Diese sei "ein toller Beweis, dass unsere Profis ihre Vorbildfunktion in der Gesellschaft wahrnehmen und sich in dieser Krise solidarisch zeigen", sagte Rummenigge. Kimmich und Goretzka wurden für soziales Engagement bereits vom Verein Deutscher Fußball Botschafter mit dem Ehenpreis ausgezeichnet.

Jede Maske wurde als Unikat aus Schals gestaltet. Diese Schals hätte der FC Bayern ursprünglich bei seinem Champions-League-Spiel gegen den FC Chelsea anlässlich seines 120. Vereins-Jubiläums in der Allianz Arena verteilt.

Corona-Krise: Diese Stars des FC Bayern zeigen soziales Engagement

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren