FC Bayern: PK zur Champions-League-Partie gegen Real Madrid im Liveticker

Die Spannung steigt: Einen Tag vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen dem FC Bayern und Real Madrid stelle sich FCB-Coach Carlo Ancelotti mit Arjen Robben und Arturo Vidal den Fragen der Journalisten. Der Ticker zum Nachlesen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Für Bayern-Trainer Carlo Ancelotti ist die Partie gegen Real Madrid eine ganz besondere Geschichte.
GES/Augenklick Für Bayern-Trainer Carlo Ancelotti ist die Partie gegen Real Madrid eine ganz besondere Geschichte.

München - Es ist ein ganz besonderes Spiel für Carlo Ancelotti: Vor drei Jahren saß der Italiener noch bei Real Madrid auf der Trainerbank - und der FC Bayern verlor das Halbfinal-Rückspiel der Champions League mit Pep Guardiola als Coach mit 0:4 gegen den spanischen Spitzenklub. Im Finale gewann Ancelotti dann mit Real Madrid den Titel. Jetzt also das Wiedersehen. Jetzt also Viertelfinale (Mittwoch, 20:45 Uhr, Sky und ZDF sowie im AZ-Liveticker). Für den 57-Jährigen ist es das vorweggenommene Endspiel.

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge: "Carlo denkt schon lange an das Spiel, er will unbedingt gewinnen und weiterkommen."

Am heutigen Dienstag stellt sich Carlo Ancelotti gemeinsam mit Arjen Robben - der Niederländer spielte von 2007 bis 2009 bei Real Madrid - und Arturo Vidal in der offiziellen Champions-League-PK den Fragen der Journalisten. Um 17:30 Uhr geht's los. Alle Infos bei uns im AZ-Liveticker.

Die große Frage wird sein, ob Robert Lewandowski morgen auflaufen kann. Der Pole musste am Dienstag das Training vorzeitig abbrechen - die Schulter machte ihm Sorgen.

Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker!

In wenigen Minuten soll es losgehen. Vor allem interessiert natürlich, wie genau es Robert Lewandowski geht. Arturo Vidal und Arjen Robben werden ebenfalls erwartet.

Bei Real fallen Varane und Pepe aus, zwei Defensivspezialisten. Doch bei beiden Mannschaften gilt: Sie haben genug Weltstars in ihren Reihen.

Arturo Vidal und Arjen Robben sind da. Es geht los.

Die erste Frage geht an Vidal. Madrid hat in den letzten 54 Spielen immer ein Tor geschossen. Vidal: "Ich hoffe, dass die Serie morgen endet".

Robben über Toni Kroos: "Er hat sich sehr gut entwickelt, ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft."

Vidal und Robben sagen beide, dass das Spiel morgen an Kleinigkeiten entschieden werden wird. "Es wird eng, zwei Top-Mannschaften treffen aufeinander".

Jetzt geht es um Lewa: Laut Robben ist noch nicht sicher, ob der Pole morgen spielen kann! 

Die Spanier wollen wissen, was das beste Ergebnis für die Bayern wäre. Arturo Vidal: "Ein Sieg mit zwei Toren Vorsprung. Dann können wir ruhig nach Madrid fahren".

Robben wird über seinen Kumpel Ribery gefragt. "Es ist ein Privileg für mich, mit ihm spielen zu dürfen. Zeigt seine Qualitäten auf dem Platz".

Vidal nochmal abschließend: "Wir hoffen, dass der Traum des Champions League-Titel endlich wahr wird"

Damit sind die Spieler entlassen. Jetzt kommt gleich der Trainer.

Los geht's, Ancelotti ist da.

Der Italiener wird sofort gefragt, wie er die Innenverteidiger Reals aus dem Spiel nehmen wird. "Ich kenne die Spieler natürlich gut, wir konzentrieren uns aber auf unsere Stärken. Es wird ein interessantes Spiel".

Im Fall Lewandowski soll morgen final entschieden werden. Hat er morgen Schmerzen, dann spielt er nicht!

Wie stark ist Madrid? "Real kann jede Zeit große Probleme bereiten".

Das Duell ist auch eines der Trainer. Ancelotti gegen Zidane. Auch auf dieses Duell freut sich der Italiener.

Nochmal zu Lewandowski. Er hat sich laut Ancelotti gut gefühlt, entschieden wird aber morgen. "Ob er spielt oder nicht, ändert aber nicht an unserem Spiel", so Ancelotti.

Ancelotti wird über den "Wunder-Sturm" BBC (Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo) angesprochen. "Ich kenne den Sturm sehr gut, sie spielen eine sehr gute Saison. Wenn man solche Spieler hat, ist das natürlich ein Luxus."

Die spanischen Kollegen wollen wissen, wie das Verhältnis zu Zidane ist. Natürlich sei es besonders, "wir verstehen uns gut". Morgen zählt aber 90 Minuten nur der FC Bayern bzw. für Zidane Real.

"Dieses Spiel ist nicht entscheidend. Es kann uns die Möglichkeit geben, weniger oder mehr Probleme zu haben. Entschieden wird es in Madrid."

Angesprochen auf die Unterschiede zwischen Ronaldo und Lewandowski. "Ronaldo spielt lieber links, Lewa kommt über die Mitte. Beide sind super Angreifer, schießen im Schnitt in jedem Spiel ein Tor".

Manuel Neuer ist fit. Er wird morgen spielen. Hummels fällt definitv aus.

"Morgen gilt: Zwei Top-Mannschaften treffen aufeinander."

Ancelotti setzt auch auf Ribery: Ich hoffe, dass er so weiterspielen kann, er ist fit und auf einem Top-Niveau. Mit erfahreren Spielern kann man Titel gewinnen, so der Italiener.

Das war's. Ancelotti verabschiedet sich mit einem Witz: "Ich würde mir wünschen, Ronaldo auf der Bank zu sehen, Bale zu Hause und Benzema auf der Tribüne". Das wird sicherlich nicht passieren.

Damit verabschieden wir uns, morgen tickern wir für Sie natürlich das Spiel live!

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren