FC Bayern: Partnerschaft in Asien

Der FC Bayern hat eine Partnerschaft mit dem Singapore Sports Council vereinbart und weitet damit sein Engagement in Asien aus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Karl-Heinz Rummenigge (l), Vorsitzender der FC Bayern München AG und Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München eV.
Sina Schuldt/dpa Karl-Heinz Rummenigge (l), Vorsitzender der FC Bayern München AG und Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München eV.

München - Der FC Bayern weitet sein Engagement in Asien aus. Der Klub hat eine Partnerschaft mit dem Singapore Sports Council vereinbart. Dies teilten die Münchner am Montag mit. Die Zusammenarbeit umfasst demnach die internationale Jugendturnier-Serie "FC Bayern Youth Cup" sowie Traineraustausch- und Ausbildungsprogramme.

FC Bayern: Unterstützung des Jugenfussballs in Singapur

"Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht ein weitreichender Wissens-Austausch und damit unsere fortdauernde Unterstützung bei der Entwicklung des Jugendfußballs in Singapur", erklärte der Münchner Vorstand für Internationalisierung und Strategie, Jörg Wacker. Der FC Bayern kooperiert im asiatischen Raum bereits mit dem Japanischen Fußballverband JFA und dem Südkoreanischen Fußballverband KFA.

Servus, Niko! Die Bayern-Trainer der letzten 20 Jahre<strong>Lesen Sie auch: FC Bayern - Spanische Presse vergleicht Serge Gnabry schon mit Arjen Robben</strong>

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren