FC Bayern: Neuer und Lewandowksi für Weltfußballer-Wahl nominiert

Auch der ehemalige Bayern-Coach Hansi Flick ist nominiert. Lewandowski hat durchaus namhafte Konkurrenz.
| AZ/sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Der aktuelle Weltfußballer: Bayern-Star Robert Lewandowski.
Der aktuelle Weltfußballer: Bayern-Star Robert Lewandowski. © sampics/Augenklick

Bundestrainer Hansi Flick, Chelsea-Coach Thomas Tuchel sowie Nationalkeeper Manuel Neuer und Torhüterin Ann-Katrin Berger dürfen bei den Wahlen zu den besten Fußballprofis des Jahres auf Auszeichnungen hoffen.

Die vier Deutschen stehen auf der Kandidatenliste, die die FIFA am Montag veröffentlichte. Auf der Homepage des Weltverbands läuft die öffentliche Abstimmung bis 10. Dezember. Anfang Januar 2022 wird der Kreis auf jeweils drei Finalisten eingegrenzt, am 17. Januar erfolgt die Preisverleihung.

Lewandowski könnte seinen Titel verteidigen

Weltfußballer Robert Lewandowski (Bayern München) wurde erneut nominiert und könnte seinen Triumph aus dem Vorjahr wiederholen. Dabei muss sich der polnische Stürmer gegen zehn Gegenkandidaten behaupten, unter denen auch Erling Haaland (Borussia Dortmund), Lionel Messi (Paris St. Germain) und Cristiano Ronaldo (Manchester United) zu finden sind.

Lesen Sie auch

Die Auswahl der jeweiligen Kandidaten erfolgte laut FIFA durch zwei Expertengremien für Frauen- und Männerfußball.

Der frühere Bayern-Trainer Flick und Champions-League-Sieger Tuchel messen sich unter anderem mit Italiens Europameistertrainer Roberto Mancini. Jürgen Klopp (FC Liverpool), der 2019 und 2020 gewonnen hatte, fehlt auf der Liste der sieben Nominierten. Torhüter Neuer und die beim FC Chelsea spielende Berger haben jeweils vier Kontrahenten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren