FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge schließt Wechsel von Arturo Vidal aus

Klare Ansage von Karl-Heinz Rummenigge: Der Vorstandsboss des FC Bayern schließt einen vorzeitigen Abschied von Arturo Vidal kategorisch aus.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Arturo Vidal kam vor zwei Jahren von Juventus Turin zum FC Bayern und steht dort noch bis 2019 unter Vertrag.
Rauchensteiner/Augenklick Arturo Vidal kam vor zwei Jahren von Juventus Turin zum FC Bayern und steht dort noch bis 2019 unter Vertrag.

Klare Ansage von Karl-Heinz Rummenigge: Der Vorstandsboss des FC Bayern schließt einen vorzeitigen Abschied von Arturo Vidal kategorisch aus.

München - Viel deutlicher geht es kaum. "Egal, wie ein Angebot aussieht: Wenn Bayern sich dazu entscheidet, einen Spieler nicht zu verkaufen, spielt Geld keine Rolle", sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge laut Sport1 über einen angeblichen Wechsel von Arturo Vidal zu Inter Mailand.

Der chilenische Nationalspieler war in den vergangenen Tagen mit einem Wechsel zu den Italienern in Verbindung gebracht worden, soll aber auf jeden Fall in München bleiben. Rummenigge stellte kurz vor Ende der Asien-Reise des FC Bayern gegenüber Reportern klar: "Ich kann einen Abgang Arturos zu 100 Prozent ausschließen. Er ist ein fundamentaler Spieler für uns. Von Inter habe ich auch noch nichts gehört, sondern ausschließlich die Berichte gelesen."

Die Entscheidung, mit dem 30-Jährigen weiterzumachen, sei "vor langer Zeit" getroffen worden, und Trainer Carlo Ancelotti habe mit dem Spieler gesprochen: "Die Tür ist zu 100 Prozent geschlossen."

Vidal kam vor zwei Jahren von Juventus Turin zum deutschen Rekordmeister und steht dort noch bis 2019 unter Vertrag.

Lesen Sie hier: Bayern-Star Vidal bekommt Geschwisterchen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren