FC Bayern München: FC St. Pauli gibt kurioses Angebot für Philipp Lahm ab

Der FC St. Pauli unterbreitet dem ehemaligen Bayern-Kapitän Philipp Lahm ein Angebot für ein Jahr am Millerntor. Schnürt der aktuelle "Fußballer des Jahres" möglicherweise nochmal die Fußballschuhe?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Will Philipp Lahm (r.) bei St. Pauli sehen: Geschäftsführer Andreas Rettig (l.).
Lukas Schulze/Peter Kneffel/dpa Will Philipp Lahm (r.) bei St. Pauli sehen: Geschäftsführer Andreas Rettig (l.).

München - Kurioses Vertragsangebot für Philipp Lahm: Wie die BILD-Zeitung berichtet, hat St. Pauli-Manager Andreas Rettig dem Weltmeister ein Angebot für ein Jahr unterbreitet – dazu gibt es die Option, um ein weiteres Jahr zu verlängern. Der Grund für die unübliche Anfrage: "Ich würde gerne noch einmal einen großen Transfer erzielen", sagte Rettig gegenüber der BILD. Mögliches Gehalt beim Zweitligisten? "Verhandelbar." Ob Rettig sein Lahm-Angebot allerdings wirklich hundertprozentig ernst meint, wollte er nicht verraten.

Auch Lahm selbst äußerte sich bereits: "Ich habe mich sehr über das Angebot gefreut. Aber ich werde es wahrscheinlich nicht annehmen." Lahm also nochmal als aktiven Fußballer erleben – und das in der 2. Liga? Wohl eher unwahrscheinlich!

Lahm beendete seine Karriere zum Ende der letzten Saison. Danach war er für das Amt des Sportdirektors beim FC Bayern im Gespräch. Nach längeren Diskussion lehnte er allerdings ab – vorerst.

Lesen Sie auch: Lahm -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren