FC Bayern München: DFB will Miroslav Klose wieder zurückholen

Er hat seinen Job als U17-Trainer beim FC Bayern noch gar nicht angetreten, da spricht Teammanager Oliver Bierhoff am Rande der WM in Russland bereits darüber, dass man Miroslav Klose wieder zum DFB lotsen möchte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Oliver Bierhoff, Joachim Löw und Miroslav Klose (von links) beim Confed Cup 2017.
Archivbild GES/Augenklick Oliver Bierhoff, Joachim Löw und Miroslav Klose (von links) beim Confed Cup 2017.

Watutinki - Oliver Bierhoff möchte Miroslav Klose nach dessen Trainerzeit beim FC Bayern zurück zum Deutschen Fußball-Bund holen.

"Ich glaube, er wird seinen Weg in jedem Fall machen. Und ich hoffe, der Weg wird ihn wieder zurück zum DFB führen", sagte der Nationalmannschaftsmanager am Freitag in Watutinki. "Das ist auch ein Ziel für mich, dass wir es schaffen, dass wir ehemalige Spieler, die sich um den deutschen Fußball verdient gemacht haben, die unglaubliche Erfahrung, Wissen und eine Persönlichkeit haben, in unser System einbringen."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Bierhoff über Klose: "Wichtiges Bindeglied" 

Klose übernimmt nach der WM die U17-Junioren des FC Bayern und hat bei den Münchnern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. "Wenn er Erfahrung im Jugendbereich gemacht hat, kann er sich gerne danach wieder melden. Wahrscheinlich werde ich mich bei ihm melden, dass er zu uns zurückkommt", sagte Bierhoff.

Klose ist im Trainerstab der Nationalmannschaft bei der WM zuständig für die Stürmer. "Was Miro als Spieler erreicht hat, weiß jeder. Er ist Welttorjäger gewesen, hat die meisten Tore bei der WM geschossen. Die Erfahrung und seine Mentalität, die er als Spieler mitgebracht haben, helfen ihm in seiner neuen Funktion", sagte Bierhoff.

Der 40-Jährige sei ein wichtiges "Bindeglied" zwischen der Sportlichen Leitung un der Mannschaft. "Er geht jetzt den nächsten Schritt, den er als Trainer auch gehen muss, und sammelt in der täglichen Arbeit und in der Jugend Erfahrung. Er ist neugierig, interessiert und lebt den Fußball", schilderte der 50-jährige Bierhoff.

<strong>Hier gibt's mehr WM-News</strong>

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren