FC Bayern München: Das sagt Dieter Hoeneß über seinen Bruder Uli

Auch für Dieter Hoeneß ist die Wahl seines Bruder Uli zum Präsidenten des FC Bayern am vergangenen Freitag ein emotionaler Moment gewesen. Er erinnert sich an dessen Zeit im Gefängnis.  
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dieter Hoeneß (links im Bild, sitzend) war bei der Jahreshauptversammlung des FC Bayern und der Wahl seines Bruders Uli zum Präsidenten des Klubs dabei.
sampics/Augenklick Dieter Hoeneß (links im Bild, sitzend) war bei der Jahreshauptversammlung des FC Bayern und der Wahl seines Bruders Uli zum Präsidenten des Klubs dabei.

München - Dieter Hoeneß schildert mit sehr persönlichen Worten seine Erfahrungen während des Gefängnis-Aufenthaltes seines Bruders Uli.

"Es durften ihn einmal im Monat drei Familienmitglieder besuchen. Das war natürlich seiner Frau und den zwei Kindern vorbehalten. Einmal konnte ich mitgehen und da bin ich total erschrocken. Ich dachte, dass ich einen gebrochenen Mann vor mir habe", sagte Dieter Hoeneß im Fußball-Talk "Sky90".

Uli Hoeneß war am 23. März 2014 wegen Steuerhinterziehung zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden, trat seine Haftstrafe am 2. Juni 2014 an und wurde am 29. Februar diesen Jahres vorzeitig entlassen. Die Reststrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Ancelotti-Nachfolger: Das ist am Gerücht um Klopp dran

Am vergangenen Freitag war er auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern wieder zum Präsidenten des FC Bayern gewählt worden.

Dieter Hoeneß - ehemaliger Spieler des FC Bayern und früher unter anderem Manager von Hertha BSC - sagte weiter: "Das ist eine totale Ausnahmesituation gewesen, die auch verarbeitet werden muss. Uli musste erst einmal mit sich selber klarkommen und die Dinge verarbeiten. Dieser Prozess wird auch noch nicht abgeschlossen sein. Die Erfahrung bleibt und wird ihn prägen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren