FC Bayern: Lothar Matthäus - Man kann Thiago verschmerzen

Verlässt Thiago den FC Bayern in diesem Sommer? Lothar Matthäus sähe einen Abgang des Spielmachers nicht allzu dramatisch – laut ihm hat der Rekordmeister genügend Alternativen im Kader.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mittelfeld-Antreiber beim FC Bayern: Leon Goretzka und Joshua Kimmich.
sampics/Augenklick Mittelfeld-Antreiber beim FC Bayern: Leon Goretzka und Joshua Kimmich.

München - Lothar Matthäus hat sich zu den Gerüchten um einen Wechsel von Thiago in diesem Sommer geäußert. Für den ehemaligen Kapitän des FC Bayern wäre ein Abgang des Spielmachers zu kompensieren.

"Man kann Thiago verschmerzen. Auch wenn ich ihn immer gerne spielen gesehen habe. Ich habe ihn aber häufig in großen Spielen nicht so gesehen, wie ich ihn gerne gesehen hätte", meint Matthäus im "Sky"-Podcast "Herz der Mannschaft": "Es ist ja auch das Recht eines Spielers Nein zu Bayern München zu sagen." Abgänge von Führungsspielern wie Manuel Neuer, Joshua Kimmich oder Robert Lewandowski würden in seinen Augen deutlich schwerer wiegen.

Matthäus: Wenn Havertz kommt, kann Thiago gehen

Thiago hatte seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der Corona-Pause immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, in Abwesenheit des Spaniers spielten sich Joshua Kimmich und Leon Goretzka im zentralen Mittelfeld fest. Ein Duo mit Zukunft, wie Matthäus meint. "Thiago hat sehr viel geleistet für Bayern München, aber ich denke, Thiago ist ersetzbar. Man hat es die letzten Wochen schon gesehen mit Goretzka und Kimmich."

Mittelfeld-Antreiber beim FC Bayern: Leon Goretzka und Joshua Kimmich.
Mittelfeld-Antreiber beim FC Bayern: Leon Goretzka und Joshua Kimmich. © sampics/Augenklick

Der TV-Experte vermutet vielmehr, dass die Bayern im Falle eines Abgangs ihr Interesse an Kai Havertz intensivieren. "Kai Havertz im zentralen Mittelfeld für Thiago? Das sieht nicht schlecht aus", sagt Matthäus. "Wenn Thiago geht, wird der FC Bayern ganz sicher jemanden finden, der auf den Positionen, die Thiago spielen kann, auch ein gleichwertiger oder vielleicht sogar besserer Ersatz ist. Wenn man mit Havertz in den nächsten Jahren plant, ist es ok, wenn Thiago gehen will."

Lesen Sie auch: Wer beim FC Bayern welchen Anteil an der Schale hat

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren