FC Bayern: Keine Angst vor Real Madrid

FC-Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger hat die Zurückhaltung des Fußball-Rekordmeisters bei Sami Khedira und Mesut Özil begründet.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger.
dpa Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger.

MÜNCHEN - FC-Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger hat die Zurückhaltung des Fußball-Rekordmeisters bei Sami Khedira und Mesut Özil begründet.

„Weil wir uns nicht sicher waren, ob die beiden es auf diesem Topniveau bringen werden“, sagte Nerlinger im „kicker“ (Donnerstag). „Natürlich“ seien die zwei Nationalspieler auch vom FC Bayern beobachtet worden, „aber wir waren nicht so weit, um sie anzusprechen oder gar ein Angebot zu machen.“ Beide wechselten zum spanischen Top-Club Real Madrid.

Es habe auch kein Handlungsbedarf bestanden, sagte Nerlinger, der betonte: „Vor Real Madrid haben wir keine Angst; wenn der FC Bayern einen Spieler will, sind wir absolut in der Lage, ihn zu holen oder zu halten.“ Madrids Coach José Mourinho schätzt vor allem Bayern- Urgestein Bastian Schweinsteiger sehr. Aber die Münchner betonten schon mehrfach, dass der Mittelfeldmann ebenso wie Philipp Lahm nicht verkäuflich sei. Spieler wie diese seien das Fundament, sagte Nerlinger. „Sie wissen, dass wir interessiert sind, sie langfristig zu halten.“ Und auch die Spieler hoben ihrerseits den Stellenwert des FC Bayern hervor.

dpa

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren