FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge beliefert FC Ingolstadt mit Würsten

Vor knapp sechs Wochen hat er es angekündigt, nun liefert er im wahren Sinne des Wortes: Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsboss des FC Bayern, fährt am Dienstag mit Weißwürsten und Brezn beim FC Ingolstadt vor.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick. Hier genießt Ingolstadts Cheftrainer Maik Walpurgis die ersten Weißwürste in seinem Leben. Links FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner.
Imago/Stefan Bösl 5 Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick. Hier genießt Ingolstadts Cheftrainer Maik Walpurgis die ersten Weißwürste in seinem Leben. Links FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner.
Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick.
Imago/Stefan Bösl 5 Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick.
Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick. Von rechts: Walpurgis, Schuhbeck und Rummenigge.
Imago/Stefan Bösl 5 Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick. Von rechts: Walpurgis, Schuhbeck und Rummenigge.
Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick. FCI-Geschäftsführer vor der hungrigen Belegschaft.
Imago/Stefan Bösl 5 Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick. FCI-Geschäftsführer vor der hungrigen Belegschaft.
Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick. Hier plaudern die alten Bekannten Rummenigge und Michael Henke (rechts), früher Co-Trainer beim FC Bayern unter Ottmar Hitzfeld.
Imago/Stefan Bösl 5 Alles aus einer Hand: Karl-Heinz Rummenigge bringt Würste Marke Uli Hoeneß mit, Starkoch Alfons Schuhbeck behält den professionellen Überblick. Hier plaudern die alten Bekannten Rummenigge und Michael Henke (rechts), früher Co-Trainer beim FC Bayern unter Ottmar Hitzfeld.

Ingolstadt - Karl-Heinz Rummenigge hat sein Versprechen eingelöst und den Bundesliga-Rivalen FC Ingolstadt mit reichlich Weißwürsten und Brezn versorgt.

Der Vorstandschef des FC Bayern übergab am Dienstagnachmittag laut Bild reichlich Brotzeit für 80 Personen - gut sechs Wochen nach seiner Ankündigung, er werde dem FC Ingolstadt "eine Wagenladung Weißwürste und Weißbier" kredenzen.

Lesen Sie auch: Bayern-Spürhund Reschke im Visier von Tottenham

Hintergrund seiner vollmundigen Ansage: Während die Münchner den VfL Wolfsburg am 14. Spieltag mit 5:0 abkanzelten, sorgten die Ingolstädter mit einem 1:0 gegen den aufmüpfigen Neuling RB Leipzig dafür, dass der deutsche Rekordmeister nach 21 Tagen auf Platz zwei an die Tabellenspitze zurückkehrte.

"Wer solche Nachbarn hat, der darf sich nicht beklagen", sagte Rummenigge damals - und lieferte jetzt. Im Fancafé Schanzer Herzschlag genossen FC-Trainer Maik Walpurgis, das Team und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle den Festschmaus.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren