FC Bayern: Joshua Kimmich gibt die Marschroute für die Triple-Mission vor

Nach dem nationalen Double will der FC Bayern nun auch das Triple. Nach Hansi Flick schickt nun auch Joshua Kimmich eine Kampfansage an die Konkurrenz.
| SID/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ersetzt den verletzten Benjamin Pavard: Joshua Kimmich.
sampics/Augenklick Ersetzt den verletzten Benjamin Pavard: Joshua Kimmich.

Der FC Bayern schielt auf das zweite Triple der Vereinsgeschichte. Nach Hansi Flick schickt nun auch Joshua Kimmich eine Kampfansage an die Konkurrenz.

München - Für Bayern-Antreiber Joshua Kimmich ist mit dem Double-Sieg der Erfolgshunger in dieser Saison längst nicht gestillt. "Jetzt gilt es, Kräfte zu tanken und mit vollem Fokus und voller Gier die Champions League anzugehen", sagte der 25-Jährige der "Sport Bild".

Die Königsklasse wird im August fortgesetzt, die Bayern-Stars genießen nach dem DFB-Pokalsieg gegen Bayer Leverkusen (4:2) am vergangenen Samstag derzeit zwei Wochen Urlaub. "Es wird entscheidend, wie wir aus dem Urlaub zurückkommen: Wir wollen dieses Gefühl, diesen Hunger jetzt mitnehmen", sagte Kimmich. Am Montag hatte bereits Trainer Hansi Flick den Titel in der Königsklasse als klares Ziel für die Restsaison ausgegeben.

Kimmich: Darum ist Bayern besser als die Konkurrenz

Dass nach einer eklatanten Schwächephase im vergangenen Herbst überhaupt bereits zwei Titel zu Buche stehen, hat für den Mittelfeldspieler nicht nur etwas mit der individuellen Qualität im Kader zu tun. "In den letzten beiden Spielzeiten war die Mentalität der wichtigste Faktor, die Meisterschaft einfahren zu können", sagte er. Diese Eigenschaft habe der FC Bayern "anderen Teams vielleicht auch etwas voraus".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren