FC Bayern: "Hauptsache es fährt" - Jamal Musiala bei Auto-Wahl genügsam

Bayern-Youngster Jamal Musiala wird von Sponsor Audi demnächst einen Dienstwagen bekommen. Einen Führerschein hat er aktuell aber noch nicht und auch bei der Wahl des Autos hat der frischgebackene 18-Jährige keine hohen Ansprüche.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Supertalent bei Bayern: Jamal Musiala.
Das Supertalent bei Bayern: Jamal Musiala. © IMAGO / FC Bayern München

München - Seinen ersten großen Vertrag beim FC Bayern hat Jamal Musiala in der vergangenen Woche unterschrieben – seinen Führerschein und ein Auto hat der 18-Jährige aber noch nicht. Derzeit fährt ihn seine Mutter Carolin im VW Polo zum Training an die Säbener Straße.

"Bis jetzt war ich sehr happy, dass meine Mum so nett war, mich zum Training zu fahren. Aktuell mache ich meinen Führerschein und freue mich schon riesig darauf, bald selbst zu fahren", sagte der künftige deutsche Nationalspieler der "Sport Bild".

Lesen Sie auch

Musiala wünscht sich eine gute Musikanlage im Auto

Er wisse aber "gar nicht", fügte Musiala mit einem Lachen an, "welches Auto ich von Bayern bekomme. Hauptsache es fährt – und es ist eine gute Musikanlage drin." Die Bayern-Spieler erhalten von Sponsor Audi ihre Dienstwagen. Aktuell fahren Manuel Neuer, Thomas Müller und Co. E-Autos.

Musiala hatte am vergangenen Freitag beim deutschen Rekordmeister seinen ersten Profivertrag unterschrieben, der bis 2026 läuft. Der Kontrakt soll mit einem Gehalt von fünf Millionen Euro pro Jahr dotiert sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren