FC Bayern: Erbe von Franck Ribery - Jose Manuel Arnaiz vom FC Barcelona im Gespräch

Der FC Bayern hat sich offenbar in Spanien nach einem potenziellen Nachfolger für Franck Ribéry erkundigt. Doch zahlreiche Topklubs sind im Rennen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jose Manuel Arnaiz steht aktuell beim FC Barcelona unter Vertrag.
imago Jose Manuel Arnaiz steht aktuell beim FC Barcelona unter Vertrag.

München - Die Karriere von Franck Ribéry biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Der Vertrag des 34-Jährigen, der derzeit an einer Knieverletzung laboriert, läuft am Saisonende aus.

Nun haben sich die Bayern offenbar bereits nach einem Nachfolger umgeschaut. Wie die spanische Zeitung Mundo Deportivo berichtet, soll sich der Rekordmeister nach Jose Manuel Arnaiz vom FC Barcelona erkundigt haben. Offenbar haben die Münchner dafür dessen Berater Rene Ramos kontaktiert.

Auch Manchester United, Barcas Erzrivale Real Madrid und der FC Arsenal sollen bereits Interesse am 22-Jährigen gezeigt haben. Der Flügelspieler steht bei Barca noch bis 2022 unter Vertrag und hat eine Ausstiegsklausel von über 20 Millionen Euro in seinem Vertrag stehen. Die Summe könnte sich allerdings noch verdoppeln, sollte sich Spanier in der ersten Mannschaft etablieren.

Beim Debüt gleich ein Tor

Arnaiz kam erst im Sommer aus der zweiten spanischen Liga von Real Valladolid zu den Katalanen. Bei seiner Premiere gegen Murcia erzielte er gleich einen Treffer. 

Der 22-Jährige wäre aber erstmal kein gleichwertiger Ersatz für Ribéry und müsste noch vom zukünftigen Bayern-Trainer geschliffen werden. Doch der Rechtsfuß würde zweifelsohne den Umbruch verkörpern, der zur kommenden Saison auf den Flügelpositionen eingeleitet werden muss. Allerdings haben die Bayern mit Kingsley Coman einen jungen Flügelspieler, der auch auf der linken Seite eingesetzt werden kann und der mit 21 Jahren ungefähr im gleichen Alter wie Arnaiz ist.

Außerdem könnten die Bayern-Bosse auch den Vertrag von Fan-Liebling Ribéry nochmal um ein Jahr verlängern, wodurch kein Platz für Arnaiz wäre. Aber wenn der Spanier im Laufe der Saison seine Klasse weiter unter Beweis stellt, ist er auf jeden Fall eine gute Option für die Flügelposition beim Rekordmeister.

Lesen Sie hier: Rangnicks Videobeweis - Rot für Unsportlichkeit

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren