FC Bayern: Emotionaler Jupp Heynckes: "Mir ging es wirklich schlecht"

Für den FC Bayern beginnt die heiße Phase: Am Samstag steht das Bundesliga-Spiel beim VfL Wolfsburg an. In der Pressekonferenz zum Spieltag erzählt Coach Jupp Heynckes, mit welchen Haushaltstipps er seine Stars auf die Wochen der Wahrheit vorbereitet. Und wie schlecht es ihm zuletzt wirklich ging. Die PK im Ticker zum Nachlesen. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zum vierten Mal beim FC Bayern: Coach Jupp Heynckes.
firo/Augenklick Zum vierten Mal beim FC Bayern: Coach Jupp Heynckes.

Für den FC Bayern beginnt die heiße Phase: Am Samstag steht zunächst das Bundesliga-Spiel beim VfL Wolfsburg an. In der Pressekonferenz zum Spieltag erzählt Coach Jupp Heynckes, mit welchen Haushaltstipps er seine Stars auf die Wochen der Wahrheit vorbereitet. Und wie schlecht es ihm zuletzt wirklich ging. Die PK im Ticker zum Nachlesen. 

München - Jupp Heynckes ist nach grippalem Infekt zurück beim FC Bayern - und sprach ausführlich in der Pressekonferenz zum Bundesliga-Spiel beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr, im AZ-Liveticker). Über die Reha von Manuel Neuer; über ein emotional ehrliches Gespräch mit Sven Ulreich; und über die Krankheitstage im Bett, die offenbar sehr an ihm gezehrt haben.

Jupp Heynckes verpasste Bayern-Anpfiff

11.20 Uhr: Letzte Nachfrage zum grippalen Infekts des Trainers: Ob er währenddessen über seine Zukunft nachgedacht habe, lautet die Frage. "Wenn ich ihm Bett liege, versuche ich, zu schlafen. Am Samstag bin ich um halb Vier ins Bett gegangen. Und wissen Sie, wann ich aufgestanden bin?", fragt er in die Runde. "Um kurz nach Sieben. Da lief das Spiel Bayern gegen Schalke schon. Aber gedacht habe ich dabei nichts, so schlecht ging es mir. Mit ging es wirklich schlecht."

So habe er schon gar nicht an seine Zukunft nach dieser Saison gedacht, meint er noch. Das war es mit der Pressekonferenz mit Jupp Heynckes von der Säbener Straße! Wir verabschieden uns aus dem Ticker - und versorgen Sie natürlich weiter mit allen relevanten News zum FC Bayern.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

11.17 Uhr: Es wird nach den Präventionsmaßnahmen in den Englischen Wochen gefragt. "Da gehört Vitamin C dazu, dass sie Mineralien zu sich nehmen, dass sie nach Spielen nicht mit dünnen Jacken durch die Welt tigern und, dass sie wetterfest ins Training kommen", erzählt der Routinier und meint lachend: "Sie wissen ja aber auch, wie das so ist, wenn Alte jungen Menschen Ratschläge geben." Heynckes, der noch etwas gezeichnet von seiner Krankheit aussieht, lacht herzhaft.

11.15 Uhr: Heynckes rechnet mit einer "hochmotivierten Wolfsburger Mannschaft, die nur vier Punkte vom Relegationsplatz weg ist. Sie wissen, dass sie punkten müssen", sagt der Bayern-Trainer zum Gegner vom Samstag.

Renato Sanches zur Behandlung in München

11.13 Uhr: Renato Sanches ist in München, lässt sich hier behandeln. "Er ist ein sehr wichtiger Mann, das ist kein Geheimnis, dass er hier ist. Er lässt sich hier bei Müller-Wohlfahrt behandeln", erzählt der Bayern-Coach. "Hasan Salihamidzic (Sportdirektor, d. Red.) steht in ständiger Kommunikation mit seinem Berater und dem Spieler. Er gehört weiter zum FC Bayern."

11.11 Uhr: "Es war wichtig, einem Torwart zu sagen, der bis dato keine Rückendeckung beim FC Bayern hatte: 'Du bist mein Mann!'", erzählt er von sehr offenen Gesprächen mit Ulreich: "Und der Mannschaft zu zeigen: 'Das ist der richtige Mann'."

11.09 Uhr: Es bleibt markant: "Ich habe Sven (Ulreich) gesagt, du spielst auch noch in drei Monaten", erzählt er. "Manu muss in aller Ruhe an seiner Fitness arbeiten." Ein Zeitfenster für die Rückkehr des Weltmeister wolle er schon gar nicht setzen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

11.07 Uhr: Nun spricht der Coach über die Reha von Manuel Neuer. "Von der Psyche her ist er gut drauf. Ich setze ihn aber nicht unter Druck, vertraue auf die Ärzte", sagt er. Und: Er habe Neuer bewusst zuletzt für die Reha weg von der Säbener Straße geschickt. Neuer werde noch vor der WM 2018 für den FC Bayern wieder auflaufen, meint er. Aha! Entscheidende Information auch für Bundestrainer Joachim Löw.

Jupp Heynckes warnt seine Spieler

11.07 Uhr: Es geht um knifflige Personalentscheidungen. "Ich gebe jedem Spieler das Gefühl, dass er dazugehört", meint der Bayern-Trainer. Dies sei wichtig. Heynckes sieht etwas müde aus, bleibt vergleichsweise verklausuliert.

11.05 Uhr: Es gehe ihm um Wertigkeit, schildert der Bayern-Coach, dass jeder Spieler das Gefühl habe, dazu zu gehören.

11.04 Uhr: Heynckes erzählt, dass er als erste Maßnahme nach seiner Rückkehr nach Krankheit mit der Mannschaft über Präventivmaßnahmen gegen Erkältungen gesprochen habe.

11.03 Uhr: "Spieler, die nicht hundert Prozent fit sind, werden nicht spielen. Das habe ich immer so gemacht", erzählt der 72-Jährige zur möglichen Aufstellung. "Im Moment gibt es eine Grippewelle. Vielleicht fallen mal ein, zwei Mann aus, dann müssen die anderen einspringen. Und das ist gewährleistet."

11 Uhr: Los geht es mit der PK des FC Bayern. Heynckes bedankt sich bei Co-Trainer Herrmann, der ihn wegen Krankheit in den vergangenen Tagen vertrat. 

Lesen Sie hier: Was steckt hinter dem Madrid-Trip der Bayern-Stars?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren