Ex-Nationalspieler Horst Hrubesch: Vorwürfe an Serge Gnabry

Ex-Nationalspieler Horst Hrubesch vermisst bei DFB-Star Serge Gnabry die Gier auf Tore. "Wenn ich dessen Möglichkeiten in der Liga und bei der WM sehe, muss er einfach geil darauf sein, Tore zu machen. Das werfe ich ihm vor, dass er diese Chancen nicht konsequent nutzt", schrieb der frühere Top-Torjäger Hrubesch in einer "Kicker"-Kolumne. Noch vor der Bundesliga-Saison habe er auf Gnabry als Torschützenkönig getippt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Horst Hrubesch.
Horst Hrubesch. © Christian Charisius/dpa/Archivbild

Berlin - Bei der Fußball-WM in Katar ist der 27 Jahre alte Bayern-Profi nach zwei schwachen Auftritten noch torlos. In der Liga hat der Münchner in 15 Partien acht Treffer erzielt.

Schwankende Leistungen wirft Ex-Europameister Hrubesch auch Gnabrys Teamkollegen Leroy Sané (26) vor. Dieser sei "mal genial, mal unterirdisch". Hrubesch setzt auf einen Reifeprozess bei den beiden Bayern-Stars. "Mit der Zeit werden sie alle erfahrener und es begreifen. Arjen Robben und Franck Ribery wuchsen in München auch allmählich rein, auch Gnabry und Sané haben eine riesige Qualität", schrieb der 71-Jährige.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
2 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare