Erstes Klinsmann-Training öffentlich

Ab Montag beginnt Jürgen Klinsmann seinen neuen Job als Bayern-Coach - und zeigt sich den Fans. Das erste Training an der Säbener Straße ist öffentlich, genau wie alle Einheiten in der ersten Klinsi-Woche.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ab Montag als Bayern-Trainer in Aktion: Jürgen Klinsmann.
dpa Ab Montag als Bayern-Trainer in Aktion: Jürgen Klinsmann.

Ab Montag beginnt Jürgen Klinsmann seinen neuen Job als Bayern-Coach - und zeigt sich den Fans. Das erste Training an der Säbener Straße ist öffentlich, genau wie alle Einheiten in der ersten Klinsi-Woche.

MÜNCHEN Am Sonntag fliegt Jürgen Klinsmann mit Karl-Heinz Rummenigge zum Finale nach Wien. DFB-Boss Zwanziger: „Jürgen hat auch noch einen Anteil an unserem Erfolg.“ Am Montag um 15.30 Uhr beginnt der Ex-Bundestrainer seinen Job als Bayern-Coach. Mit einer positiven Überraschung für die Fans. Das erste Training an der Säbener Straße ist öffentlich, genau wie alle Einheiten in der ersten Klinsi-Woche (Dienstag, Donnerstag und Freitag je 15.30 Uhr, Mittwoch und Samstag 10.30 Uhr).

Zum Einstand gibt sich Klinsmann volksnah. Doch bei den Medien macht er sich erstmal rar. Seit knapp einer Woche ist Klinsmann nun in München, Fragen wehrte er bisher ab. Nun will er sogar bis Mittwoch schweigen. Die Aufmerksamkeit soll bei Löws Gipfelstürmern bleiben.

Viele Bayern-Stars fehlen noch am Montag. Die zehn EM-Teilnehmer haben drei Wochen Urlaub, Franck Ribéry muss zudem erst seine Verletzung (Bänderriss) auskurieren, die Südamerikaner Lucio und Martin Demichelis dürfen ebenfalls wegen ihrer Länderspieleinsätze bis 9. Juli pausieren.

Klinsmann kann in der ersten Woche nur mit zwölf Profis arbeiten. Da ist sein neuer Betreuer-Stab mit zehn Mann fast genauso zahlreich. Mit Klinsmann treten Christian Nerlinger (Teammanager), Martin Vasquez (Co-Trainer), Walter Junghans (Torwarttrainer), Michael Henke (Chefanalytiker), Oliver Schmidtlein, Thomas Wilhelmi, Darcy Norman, Marcel Martins (alle für den Fitnessbereich), Philipp Laux (Psychologe) und Nick Theslof (Scout) den Dienst bei Bayern an. „Zu einer spannenden Saison“, wie Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge findet. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit – und sind überzeugt, dass es eine erfolgreiche Zusammenarbeit sein wird.“ F.M.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren