Elfmeter-Drama: U19 des FC Bayern München schlägt FC Schalke 04

Mit den Comebacker-Qualitäten der Profis ins DM-Finale: Die U19 des FC Bayern haben das 1:3 aus dem Hinspiel egalisiert und sich im Rückspiel mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen den FC Schalke 04 durchgesetzt.
| AZ,dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nach dem Elfmeterschießen löste sich die ganze Anspannung bei den Bayern-Spielern - der Rest war Jubel.
FC Bayern Nach dem Elfmeterschießen löste sich die ganze Anspannung bei den Bayern-Spielern - der Rest war Jubel.

München - Die U19-Fußballer des FC Bayern haben in einem Elfmeter-Drama das Endspiel um die deutsche Meisterschaft erreicht. Die Bayern gewannen am Dienstag das Halbfinal-Rückspiel beim FC Schalke 04 vor rund 3.000 Zuschauern in Wattenscheid mit 5:4 im Elfmeterschießen. In den regulären 90 Minuten hatten die Münchner mit dem 4:2 (0:1) die 1:3-Heimniederlage des Hinspiels egalisiert und sich dann im Elfmeterschießen behauptet.

Der entscheidende Elfmeter von Mario Crinicki prallte von der Querlatte über den Rücken des Torhüters ins Tor. Im Lohrheidestadion lieferten sich beide Teams ein mit zunehmender Spielzeit immer packenderes Duell. Die Schalker Pausenführung durch Benjamin Goller (13. Minute) drehten Timothy Tillman (49. Minute), Meritan Shabani (52.) und Benjamin Hadzic (54.) mit drei Toren innerhalb von sechs Minuten in ein 3:1. Das Hinspiel-Ergebnis was somit egalisiert.

Alle fünf Elfer sitzen

In der Schlussphase ließ zunächst Luke Hemmerich (78.) die Knappen wieder vom Finale träumen, doch Crinicki erzwang in der 88. Minute das Elfmeterschießen. Hier hatten die FCB-Junioren schließlich die besseren Nerven. Alle fünf Münchner verwandelten ihre Versuche. Auf Seiten von Schalke scheiterte Jannis Kübler an der Latte.

Vor 5.800 Zuschauern, darunter Hermann Gerland, lieferten sich beide Teams eine intensive Partie. Damit sind die Bayern am kommenden Montag (19:30 Uhr/Sport1) im Dortmunder Signal Iduna Park Endspielgegner des Nachwuchsteams von Titelverteidiger Boarussia Dortmund, der sich im anderen Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg durchgesetzt hatte.

Lesen Sie hier:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren