Dietmar Hamann kritisiert die Entwicklung beim FC Bayern München

Am Samstag feiert der FC Bayern mit einer Tor-Gala gegen Freiburg die Rückkehr von Jupp Heynckes. Die Verpflichtung des alten, neuen Trainers wird größtenteils positiv aufgenommen. Es gibt aber auch kritische Stimmen.  
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
dpa

München - Heynckes ist wieder da und bei den Bayern . Gegen Freiburg konnte der neue, alte Trainer eine triumphale Rückkehr in die Allianz Arena feiern. Dementsprechend überschwänglich waren auch die Reaktionen.

Schon in der Vorwoche herrschte unter den Experten die einhellige Meinung, Heynckes sei für die Bayern der richtige Mann zum richtigen Zeitpunkt. Als "absolut die 100 Prozent richtige Entscheidung" bezeichnete beispielsweise Eurosport-Experte Matthias Sammer die Jupp Rückkehr. Und Ex-Bayern Trainer Ottmar Hitzfeld sprach von einer

Doch trotz der 5:0-Gala gegen Freiburg, sehen nicht alle die Entwicklung des Rekordmeisters so positiv. "Ich glaube, dass die Probleme des FC Bayern nur aufgeschoben und nicht aufgehoben sind", sagte Sky-Experte Didi Hamann bei "Wontorra - der Fußball-Talk".

"Nur mit Moderieren kannst du diese Mannschaft nicht zum Erfolg führen. Es werden Rückschläge kommen", prophezeit der ehemalige Bayern-Spieler: "Die Champions-League-Sieger von damals sind im Spätherbst ihrer Karriere", so Hamman.

Hamann kritisierte unter anderem auch die fehlende Weitsicht des Klubs: "In den letzten Wochen war es wie in der großen Koalition - das war Stillstand".

Einzelkritik: Die Bayern beim 5:0 gegen Freiburg

Lesen Sie auch: Boateng dachte an Wechsel

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren