Dietmar Hamann fordert großen Umbruch beim FC Bayern

Beim FC Bayern wird sich personell im Sommer einiges ändern. Auch Experte Dietmar Hamann sieht keinen Weg am Umbruch vorbei. Im Vergleich zur Vergangenheit sei es jedoch deutlich schwieriger, Top-Stars an die Isar zu locken.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wurde in der Jugend des FC Bayern ausgebildet: Dietmar Hamann.
Wurde in der Jugend des FC Bayern ausgebildet: Dietmar Hamann. © imago/Eibner

München - Sky Experte Dietmar Hamann fordert nach dem Aus des FC Bayern in der Champions League Konsequenzen beim Rekordmeister. "Ich glaube schon, dass sie fünf, sechs Neue benötigen, um wirklich den Umbruch zu schaffen. Man hat gesehen, dass sie mit Ball enorme Defizite haben und im Moment ein Stück von der europäischen Spitze entfernt sind."

Dietmar Hamann: Umbruch beim FC Bayern braucht Zeit

Allerdings, so der ehemalige Bayernspieler, sei dieser Umschwung nicht "über Nacht zu bewältigen": "Das werden interessante Wochen, Monate und Jahre für die Bayern. Denn die Zeiten, in denen die Bayern riefen und die Spieler kamen, sind vorbei. Jetzt muss man die Leute mit Argumenten überzeugen und im Moment haben andere Mannschaften wahrscheinlich mehr als die Bayern", sagte Hamann, der lediglich für Serge Gnabry, Mats Hummels und Javi Martinez Lob übrig hatte: "Wenn man beide Spiele sieht, können nur diese Spieler erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

Super Mané: Fulminante Liverpooler zerlegen faden FC Bayern

Klar ist schon jetzt: Arjen Robben wird die Bayern im Sommer verlassen. Die Verträge von Franck Ribéry und Rafinha laufen ebenfalls aus. Auch wenn ihre Abschiede noch nicht offiziell sind, scheint ein Verbleib - spätestens nach dem Champions-League-Aus - äußerst unwahrscheinlich.

Einen Wechsel haben die Bayern für den kommenden Sommer dafür bereits finalisiert: Weltmeister Benjamin Pavard wird ab Sommer die Innenverteidigung des Rekordmeisters verstärken, auch das Interesse an Lucas Hernández von Atlético Madrid ist bereits bestätigt. Zuletzt wurde außerdem Angreifer Hakim Ziyech von Ajax Amsterdam mit den Bayern in Verbindung gebracht.

Lesen Sie auch: Schafft der FC Bayern das Comeback auf großer Bühne?

Lesen Sie auch: Ribéry vor Katar-Wechsel?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren