Dieses Italien-Juwel empfiehlt Luca Toni dem FC Bayern

Luca Toni spricht im AZ-Interview über die Chancen der Münchner in der Champions League, seinen Kumpel Franck Ribéry und ein italienisches Talent: „Federico Chiesa wäre ein guter Junge für Bayern“.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Ein guter Junge für Bayern": Federico Chiesa.
firo/Augenklick "Ein guter Junge für Bayern": Federico Chiesa.

Luca Toni spricht im AZ-Interview über die Chancen der Münchner in der Champions League, seinen Kumpel Franck Ribéry und ein italienisches Talent: "Federico Chiesa wäre ein guter Junge für Bayern".

Der 42-jährige Luca Toni spielte von 2007 bis 2010 beim FC Bayern, er wurde zweimal Double-Sieger.

AZ: Herr Toni, der FC Bayern steht mit dem Auswärtsspiel bei Tottenham Hotspur vor dem ersten großen Test in dieser Champions-League-Saison. Wie schätzen Sie die Chancen der Münchner auf europäischer Ebene ein?
Luca Toni: Bayern ist einer der Favoriten auf den Champions-League-Sieg – neben Juventus Turin, dem FC Barcelona und Manchester City. Ich bin sehr positiv gestimmt, dass Bayern wieder so stark sein wird wie in der Vergangenheit. Das Team von Bayern ist eines der besten in Europa.

Und wie sieht es in der Bundesliga aus? Erwarten Sie einen Dreikampf mit Dortmund und Leipzig?
Nein, den Titel in der Bundesliga wird sich Bayern auf jeden Fall holen. Das ist doch klar! (lacht)

Gibt es aktuell eigentlich einen italienischen Spieler, den Sie gern bei Bayern sehen würden?
Ja, den gibt es: Federico Chiesa von Florenz. Er wäre ein guter Junge für Bayern, weil er über viele gute Eigenschaften verfügt. Als Spieler ist er sehr interessant, jung – und er hat Persönlichkeit.

"Ein guter Junge für Bayern": Federico Chiesa.
"Ein guter Junge für Bayern": Federico Chiesa. © firo/Augenklick

Luca Toni: "Gegen Juventus hat Franck besser gespielt als Ronaldo"

Teamkollege von Offensivjuwel Chiesa bei der Fiorentina ist Franck Ribéry, Ihr alter Kumpel aus Bayern-Zeiten. Haben Sie noch Kontakt?
Ja, oft sogar. Er ist ein Freund von mir. Schade, dass er bei Bayern weg ist. Aber es freut mich, dass er jetzt für Florenz spielt. Franck wird dort alles geben.

Haben Sie ihn schon getroffen, seitdem er in Italien spielt?
Nein, noch nicht, aber das werden wir bald nachholen. Ich habe gehört, dass ihm in Florenz viel Begeisterung und Wärme entgegengebracht wird. Florenz ist ein sehr bedeutender Ort im italienischen Fußball. Franck wird dort eine gute Zeit haben. Bislang läuft es ja sehr positiv für ihn.

Nach dem 0:0 gegen Juventus kürzlich wurde Ribéry als "Phänomen" gefeiert.
Ja, da hat Franck wirklich ein großes Spiel gemacht. Er hat sogar besser gespielt als Cristiano Ronaldo.

Begeistert von Technik des Bayern-Stürmers Robert Lewandowski

Kommen wir zu einem anderen Weltstar: Robert Lewandowski. Sind Sie auch begeistert von seinem Saisonstart beim FC Bayern?
Oh, ja! Lewandowski ist einer der besten Stürmer der Welt, er hat die Saison stark begonnen und schon viele Tore erzielt. Ich bin sehr froh, dass er seinen Vertrag bei Bayern verlängert hat. Es gab in der Vergangenheit ja auch mal Probleme. Lewandowski bringt Bayern Glück.

Ist er für Sie der beste Mittelstürmer, den es aktuell gibt im Fußball?
Er gefällt mir sehr – genauso wie Luis Suarez vom FC Barcelona. Sie spielen ein bisschen so, wie ich bei Bayern gespielt habe. (lacht) Lewandowskis Vorteil ist, dass er sich im Strafraum sehr gut bewegt.

Gibt es denn etwas, dass der Stürmer Luca Toni gern von Robert Lewandowski gehabt hätte?
Er ist technisch einfach sehr stark, kann mit links und rechts Tore erzielen. Es macht mir großen Spaß, Lewandowski zuzuschauen.

Lesen Sie hier: Standing Ovations! Ribery mit erneuter Galavorstellung

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren