DFB-Pokal: Das sagt Bayern-Trainer Ancelotti vor dem Duell mit Wolfsburg

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti wird am Dienstag im Pokal-Achtelfinalspiel gegen Wolfsburg seine Startelf umbauen. Was er zudem über den Fall Costa denkt - die Pressekonferenz hier im Liveticker zum Nachlesen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Trainer Carlo Ancelotti: Deutliche Fingerzeige?
GES/Augenklick Bayern-Trainer Carlo Ancelotti: Deutliche Fingerzeige?

München - "Man kann nicht immer so viel Glück haben", spielte Torwart Manuel Neuer nach dem 1:1 gegen Schalke auf das 2:1 in Freiburg an. Eines steht fest: Auf ihr Glück will man sich beim FC Bayern ohnehin nicht verlassen müssen. "Aktuell ist überhaupt nichts passiert", so Lahm, "aber die Mannschaft muss sich bewusst sein, dass man so, wie wir die letzten dreimal agiert haben, es in den nächsten Wochen nicht gehen kann."

Ihre Qualitäten wollen die Münchner bereits am Dienstagabend (20.45 Uhr) wieder voll zur Geltung bringen, wenn das Achtelfinale im DFB-Pokal auf dem Programm steht.

Vielleicht knüpfen die Bayern ja an das Bundesliga-Spiel vom 10. Dezember an, wo sie gegen den VfL Wolfsburg mit 5:0 die Oberhand behalten hatten.

Robert Lewandowski traf damals doppelt, gerade 57 Tage ist das her. Ob der Pole auch diesmal hinlangt, ist ihm indes nicht ganz so wichtig, solange der Rekordpokalsieger das Spiel gewinnt. Entscheidend für Lewandowski ist: "Wir wollen in die nächste Runde!"

13.03 Uhr: Das war's von der Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti ... wir lesen uns dann morgen wieder im Liveticker - wenn die Bayern ins Pokal-Viertelfinale einziehen wollen.

13.02 Uhr: Der Rhythmus, alle drei Tage zu spielen, kommt uns entgegen. Wir können und werden das besser machen."

13.01 Uhr: Habe noch nicht über die Aufstellung entschieden, aber es gibt Spieler, die eine Pause brauchen können.

13.00 Uhr: Habe nach dem Schalke-Spiel bis dato noch nicht mit Philipp gesprochen. Das hole ich nach.

12.59 Uhr: Frage zu Philipp Lahm - habe ihn so offen noch nie erlebt? "Er kann in Zukunft ein guter Trainer sein, und er kann ein guter Manager sein in der Zukunft (lacht).

12.58 Uhr: Wolfsburg ist zu vergleichen mit Schalke. Es läuft nicht so gut, sie stehen nicht so gut in der Tabelle. Sie haben aber gute Spieler. Ich denke, sie kommen, um defensiv zu arbeiten und dann zu kontern.

12.56 Uhr: Ich möchte natürlich, dass mein Team gut auftritt. Natürlich muss das Ergebnis stimmen. Aber ich will gut spielen.

12.53 Uhr: Zu Costa, der von Abschied spricht? "Ich habe das Interview nicht gelesen. Aber ich spreche mit ihm. Denke, er ist zufrieden hier. Manchmal sind es die Agenten, die mehr eingebunden sein wollen, die Druck ausüben. Mir ist wichtig, was die Spieler mir sagen. Das Interview ist mehr vom Spielervermittler ausgegangen, weniger vom Spieler selbst. Ich kann sehen, dass ihm gut geht hier."

12.43 Uhr: Zu Kimmich? Er hat gut trainiert. Alle haben sich gut vorbereitet.

12.52 Uhr: K.o-Spiel? Sehr wichtiges Spiel, es wird morgen auf dem Platz entschieden.

12.50 Uhr: Warum ist Thiago gegen Schalke nicht eingewechselt worden? Er ist bereit, wird morgen von Anfang an spielen. Ancelotti wollte ihn nicht während der Partie bringen - es sei einfach, ihn von Anfang an zu bringen nach der Verletzung. Besser als ihn einzuwechseln. Man kann ihn auch früher rausnehmen. Wollte kein Risiko eingehen.

12.49 Uhr: Zu Lewandowski ... er ist ein fantastischer Stürmer ... und hoffe, dass er so weiter macht.

12.47 Uhr: "Kritik ist manchmal gut" ... wir müssen defensiv kompakter stehen ... wir haben hart gearbeitet, waren in den letzten drei Spielen nicht in der Top-Verfassung ... wir werden sehen, dass sich unserer Arbeit auszahlen wird ... wir werden die Probleme lösen.

12.46 Uhr: Frage nach Robben-Auswechslung - "Robben war nicht zufrieden".

12.44 Uhr: Kritik ist ganz normal im Fußball .. auch die Spieler sind selbstkritisch.

12.43 Uhr: Es ist keine Sache des Kopfes ... in der Abwehr musst du rennen und kämpfen ... ich bin sicher, dass wir morgen wieder zusammenarbeiten.

12.42 Uhr: Wir stehen nicht kompakt, haben Probleme, den Ball wieder zu gewinnen ... und Angriffe vorzutragen ...

12.41 Uhr: Gegen Schalke haben wir enttäuscht, sagt Ancelotti...

12.39 Uhr: Der Kicker will übrigens deutliche Hinweise vernommen haben, dass Kapitän Philipp Lahm bereits in diesem Sommer seine Karriere beenden will.

12.37 Uhr: Ancelotti lässt sich seeeehr viel Zeit heute.

12.33 Uhr: Klar ist - mit Carlo Ancelotti war am Wochenende nicht gut Kirschen essen ... ihm fehlte die "Opferbereitschaft".

12.32 Uhr: Vielleicht schlägt ja am Dienstag wieder die Stunde von Robert Lewandowski, der am 22. September 2015 beim 5:1 alle Münchner Treffer erzielte.

12.30 Uhr: Wir warten noch auf Carlo Ancelotti ...

12.26 Uhr: Der FC Bayern will die aufkeimende Kritik möglichst schnell ersticken. In der Bundesliga gab's im Dezember ein glattes 5:0 gegen Wolfsburg.

12.25 Uhr: Herzlich willkommen zum AZ-Liveticker - heute mit der Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Carlo Ancelotti vor dem Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg am Dienstag (20.45 Uhr).

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren