Der Fall Uli Hoeneß: "Was soll der im Knast?"

Noch heute soll das Urteil über Uli Hoeneß fallen, im Vorfeld haben sich auch einige Promis zum Prozess des Jahres ihre Gedanken gemacht...
| (ali/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Soll Uli Hoeneß hinter Gittern büßen oder straffrei ausgehen? Noch heute soll das Urteil fallen, im Vorfeld haben sich auch einige Promis zum Prozess des Jahres ihre Gedanken gemacht...

München - Knast, Freispruch oder Bewährung? Heute wird voraussichtlich das Urteil im Prozess um Uli Hoeneß fallen. Kein anderer deutscher Steuerprozess wurde jemals so kontrovers diskutiert. Soll er hinter Gittern büßen? Soll er straffrei ausgehen? Soll man Gnade walten lassen, weil er so ein "guter Mensch" ist? Die Meinungen gehen auseinander. Die Nachrichtenagentur spot on news holte ein paar prominente Ansichten ein:

Mehr über Uli Hoeneß erfahren Sie in diesem Buch

Eva Habermann: "Zwei Seelen schlagen da in meiner Brust! Einerseits: Steuern unterschlagen. Andererseits: toller Mann, der viel für Deutschland getan hat. Was soll der im Knast? Den FC JVA-Stadelheim trainieren? Ich bin eher für Sozialstunden. Viele Sozialstunden. Vielleicht mit Schwererziehbaren? Damit hat er ja über 40 Jahre Erfahrung, dank Matthäus, Effenberg und Breitner."

Jimmy Hartwig: "Auf gar keinen Fall sollte er ins Gefängnis! Seine Verdienste im Fußballbereich sind einfach zu groß und die Fußballwelt würde doch leiden, wenn er nicht da ist. Ich hätte es lieber, dass er einen schmerzhaft hohen Betrag für soziale Zwecke spenden würde."

Minh-Khai Phan-Thi: "Ich finde, dass Hoeneß wie jeder Otto-Normalverbraucher behandelt werden sollte. Ich glaube an die Gerechtigkeit und habe Vertrauen in unsere Justiz, dass, das richtige Urteil gesprochen wird."

Kalle Schwensen: "Nach wie vor stehe ich zu Uli Hoeneß und pfeife auf die schadenfrohen Neider, die jetzt wieder als grundehrliche Moralapostel auftreten! Unser Strafsystem beruht in erster Linie auf "Resozialisierung" und erst in zweiter Linie auf "Bestrafung". Hoeneß hat seine Steuern und Strafzuschlag nachbezahlt. Als Person des öffentlichen Lebens hat er durch den unbestrittenen Ansehensverlust seit einem Jahr besonders gelitten und wird auch künftig noch länger daran zu knabbern haben, als ein "unbekannter" Steuerhinterzieher. Wem ist damit geholfen, wenn Hoeneß in Haft muss? Ich empfinde die Steuerverschwendung von so manchem Politiker weitaus schlimmer als die Steuerhinterziehung von Herrn Hoeneß."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren