"Das war Stimulation für uns"

Das Wichtigste aus dem Spiel gegen Nürnberg: Die Bayern haben den Abstand auf Dortmund verkürzt. Darüber freut sich nicht nur Thomas Müller. Die Stimmen zum Spiel.  
| dpa/sid/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Freude bei den Bayern: Mit dem Sieg gegen Nürnberg hat der Rekordmeister den Abstand zum BVB verkürzt.
firo/dpa Freude bei den Bayern: Mit dem Sieg gegen Nürnberg hat der Rekordmeister den Abstand zum BVB verkürzt.

Das Wichtigste aus dem Spiel gegen Nürnberg: Die Bayern haben den Abstand auf Dortmund verkürzt. Darüber freut sich nicht nur Thomas Müller. Die Stimmen zum Spiel.

Nürnberg - Englische Wochen und die Verfolgerrolle in der Bundesliga: Trainer und Spieler des FC Bayern sind erleichtert, dass es mit einem Sieg gegen den Club aus Nürnberg geklappt hat.

Bastian Schweinsteiger: „Wir spielen im Drei-Tage-Rhythmus, da war nur der Sieg wichtig. Wir schauen gar nicht auf Dortmund, wir wollen nur unsere Spiele gewinnen. Jetzt müssen wir am Dienstag in der Champions League die gute Ausgangsposition vom 2:0-Sieg in Marseille vollenden. Ich bin noch nicht bei 100 Prozent. Aber die Minuten, die ich spiele, sind gut.“

Arjen Robben:„Wir haben immer gesagt, wir müssen unsere Spiele gewinnen. Das bleibt so. Es ist nicht einfach bei den vielen Spielen, wir haben nicht die Kräfte. Da muss man schlau spielen und sich wehren. Der Sieg war sehr wichtig.“

Trainer Jupp Heynckes : „Es war ein intensiv geführtes Spiel von beiden Mannschaften. Ich weiß, dass der 1. FC Nürnberg gut organisiert ist und ein gutes Defensivverhalten hat, und in der ersten Halbzeit haben wir uns auch schwer getan. In der zweiten Halbzeit hatten wir mit den Einwechslungen ein spielerisches Übergewicht und gute Tormöglichkeiten, deshalb denke ich, dass es in der Summe ein verdienter Sieg des FC Bayern ist.“

Thomas Müller: "Das Thema Meisterschaft steht und fällt mit dem Spiel in Dortmund. Unser Sieg kam zu einem extrem wichtigen Zeitpunkt, weil Dortmund zwei Punkte liegengelassen hat. Das 4:4 des BVB gegen Stuttgart war Stimulation für uns. Es war hier ein verdienter Sieg, weil wir in der zweiten Hälfte Willen gezeigt haben. Wir müssen weiter ackern und die Spiele gewinnen."

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren