Das sagt Joachim Löw über ein mögliches Traineramt beim FC Bayern München

Auch Bundestrainer Joachim Löw wird immer wieder als möglicher Nachfolger von Jupp Heynckes als Bayern-Trainer in Verbindung gebracht. Der äußerte sich jetzt klipp und klar zu den Gerüchten.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jogi Löw (unten) möchte nichts von einem möglichen Traineramt beim FC Bayern wissen.
Rauchensteiner/Augenklick Jogi Löw (unten) möchte nichts von einem möglichen Traineramt beim FC Bayern wissen.

München - Bundestrainer Joachim Löw beschäftigt sich nicht mit einem Engagement beim Bayern München. "Ich habe Vertrag bis 2020 beim DFB", sagte der 58-Jährige am Samstag bei Sky als Gast beim Spitzenspiel zwischen den Bayern und Schalke 04: "Die Weltmeisterschaft steht an, und ich bin total darauf fokussiert."

Gleichzeitig meinte Löw über den augenblicklichen Bayern-Cheftrainer Jupp Heynckes, der am Saisonende aufhören will: "Der Jupp macht das sensationell gut. Die Bayern wünschen sich sicherlich wie viele Fans in Deutschland, dass er weitermacht."

Löw hofft auf schnelles Comeback von Manuel Neuer

Eine kleine Chance auf eine Berufung ins Nationalteam sieht Löw auch für Bayern-Stammkeeper Sven Ulreich, der zurzeit den verletzten Nationalmannschaftskapitän Manuel Neuer im Tor der Bayern erfolgreich vertritt: "Er macht einen sicheren Eindruck und hat sich bei den Bayern im Mitspielen verbessert." Löw hofft allerdings, dass Neuer bei der WM-Endrunde in Russland wieder zur Verfügung steht: "Er ist der Kapitän unserer Mannschaft."

Weitere News zum FC Bayern finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren