Champions-League: PK-Liveticker mit Carlo Ancelotti und Arjen Robben vor PSV Eindhoven

Am Dienstag (20.45 Uhr) treten die Bayern in Eindhoven zum ersten Rückspiel der Champions-League-Gruppenphase an. Was Arjen Robben und Carlo Ancelotti in der Pressekonfernz gesagt haben, erfahren Sie hier.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sprechen am Montagabend über das Champions-League-Rückspiel gegen die PSV Eindhoven: Carlo Ancelotti und Arjen Robben.
dpa/AZ Sprechen am Montagabend über das Champions-League-Rückspiel gegen die PSV Eindhoven: Carlo Ancelotti und Arjen Robben.

München - "Wir müssen gewinnen. Wir wollen Erster werden!" So formulierte Mats Hummels kürzlich den Anspruch der Bayern vor dem Rückspiel gegen PSV Eindhoven. Derzeit rangiert der Rekordmeister mit drei Zählern Rückstand hinter Atletico Madrid auf Platz zwei der Gruppe D. Ein Sieg gegen Eindhoven muss also her, dass es am 6. Dezember gegen Madrid noch zum Gruppenfinale um Platz eins kommen kann.

Keine zwei Wochen ist es her, dass sich die Bayern im Hinspiel gegen Eindhoven (4:1) nach zuletzt durchwachsenen Leistungen ihr Champions-League-Selbstvertrauen zurückgeholt haben. Jetzt gilt es, diese Form weiterhin zu bestätigen. Verzichten müssen die Münchner am Dienstagabend (20.45 Uhr Sky und AZ-Liveticker) auf Javi Martinez. Den Spanier plagen seit seiner frühen Auswechslung in Augsburg muskuläre Probleme im Oberschenkel. Carlo Ancelotti wird also höchstwahrscheinlich in der Innenverteidigung auf das Weltmeisterduo Hummels/Boateng setzen.

Vorne dagegen bilden zwei andere ein neues Traumpaar: Arjen Robben und Robert Lewandowski. "Robbandowski" sorgten mit famosem Zusammenspiel in Augsburg (3:1) am Samstag quasi im Alleingang für die drei Bayern-Tore.

Lesen Sie auch: Die Bayern heben ab - Bilder vom Flughafen

Pressekonferenz mit Robben und Ancelotti

17:22 Uhr: Herzlich willkommen zur Pressekonferenz mit Bayern-Coach Carlo Ancelotti und Arjen Robben. -

17:27 Uhr: Ob der Trainer die genaue Aufstellung für Dienstag schon im Kopf hat? -

17:31 Uhr: An Robben geht auch die erste Frage: Wie sehr freut er sich auf das morgige Spiel? "Ich habe mich schon bei der Auslosung gefreut. Es ist etwas ganz besonderes für mich wieder zu meinem alten Verein zurückzukommen." -

17:34 Uhr: Robben wird von niederländischen Journalisten gefragt, ob es eine schwierige Situation für ihn ist, dass er morgen nicht für Eindhoven spielt, sondern für Bayern. Und ob er sich eine Rückkehr nach Holland vorstellen kann: "Über eine Rückkehr denke ich momentan nicht nach. Im Fußball muss man mit solchen Äußerungen immer vorsichtig sein. Der PSV und auch Groningen sind ganz wichtige Vereine für mich, aber ich denke nicht über eine Rückkehr nach Holland nach." -

17:36 Uhr: Robben wird nach besonderen Erinnerungen an seinen alten Klub gefragt: "Ich habe mit 18 Jahren schon zum PSV gewechselt. Damals habe ich noch bei meinen Eltern gewohnt und bin mit meiner Frau hergekommen. Alles war neu und anders. Es waren zwei sehr wichtige Jahre und ich habe mit einer besonderen Mannschaft hier gespielt." -

17:39 Uhr: Robben wird gefragt, ob er sich an sein letztes Spiel für den PSV erinnern kann? "Das war kein schönes Spiel, ich habe mich leider schnell verletzt und musste danach kämpfen, um noch bei der EM spielen zu können." Wie speziell ist es für ihn morgen also wirklich wieder hier zu spielen: "Für mich ist es sehr besonders. Das letzte Mal, dass ich in Holland gespielt habe, war zum Abschiedsspiel von Mark van Bommel." -

17:40 Uhr: Außerdem wird er zu seiner möglichen Vertragsverlängerung bei Bayern München befragt: "Ich will in erster Linie fit bleiben und der Rest kommt dann ganz von allein. Mehr kann ich dazu nicht sagen." -

17:43 Uhr: Ein Journalist frägt Robben, wie er das schwache Abschneiden der holländischen Liga im internationalen Vergleich sieht: "Es ist nicht einfach, weil hier auch nicht viel Geld zur Verfügung steht. Die besten Spieler wechseln schnell zu größeren Vereinen ins Ausland. Aber PSV ist ein super Verein, der familiär geführt wird. Hier haben schon internationale Größen gespielt. Man kann dieses Gefühl hier nicht beschreiben. Den Verein muss man einfach erleben, um die Besonderheit zu verstehen. Ich stehe auch immer noch in Kontakt mit dem Verein - das sagt, glaube ich, alles." -

17:46 Uhr: Die nächste Frage lautet, wie die Stimmung innerhalb der Mannschaft nach dem 4:1-Sieg gegen Eindhoven war: "Die Stimmung ist wie immer. Wir Spieler denken von Spiel zu Spiel und haben nicht so viel darüber gesprochen, wie jeder Einzelne über Eindhoven denkt." -

17:48 Uhr: Nun eine hypothetische Frage zum Torjubel: Wird Robben normal jubeln, wenn er morgen ein Tor schießt? "Ich spiele jetzt für Bayern München und wenn ich ein Tor schieße bin ich glücklich und werde jubeln. Das hat nichts mit PSV zu tun. Da muss man auch nicht übertreiben. Also so emotional wird es morgen nicht." -

17:48 Uhr: Nun ist Carlo Ancelotti an der Reihe... -

17:50 Uhr: Erste Frage an Ancelotti: Was hat sich bei Bayern seit dem 4:1-Sieg gegen Eindhoven verändert? '"Nach dem Remis gegen Frankfurt haben wir uns gesteigert. Wir spielen mit mehr Qualität, Einsatz und auch Teamspirit. Das brauchen wir auch morgen." -

17:52 Uhr: Was sagt der Trainer über die aktuelle Form von Robben und würde er seinen Vertrag in München verlängern? "Robben macht das gerade ziemlich gut. Er zeigt seine Erfahrung und Qualität und das ist für das Team gut. Ich hoffe, dass er auf dem Level weitermachen kann. Wir versuchen ihm zu helfen, diese Form lange zu halten." -

17:53 Uhr: Dann geht es um Thomas Müller: "Ich denke Müller macht es wirklich gut. Er ist ein taktisch intelligenter Spieler. Im letzten Spiel wollte ich ihm einfach eine Pause geben. Nun ist er ausgeruht für morgen." -

17:53 Uhr: Über Holger Badstuber sagt der Trainer: "Er wird morgen von der Bank aus starten." -

17:55 Uhr: Ancelotti wird gefragt, ob er morgen rotieren wird, da im November viele schwere Spiele anstehen: "Ich werde morgen die beste Elf auf den Platz schicken, denn wir wollen ja Gruppensieger werden. Das System werde ich auch nicht wechseln. Es funktioniert momentan sehr gut." -

17:56 Uhr: Spielt Robben nach der starken Leistung gegen Frankfurt morgen von Beginn an? "Natürlich kann er spielen. Er ist in guter Verfassung. Ich weiß nur nicht, wie lange er durchhält. 45 Minuten, 60 Minuten oder 80 Minuten. Das sehen wir dann morgen." -

18:01 Uhr: Berücksichtigt Ancelotti bei seinem System die Aufstellung von PSV: "Ich weiß nicht, wie Eindhoven morgen spielt. Egal ob Dreier- oder Viererkette - wir werden versuchen, uns auf unser Spiel zu konzentrieren." -

18:03 Uhr: Ist Bayern morgen klar in der Favoritenrolle, da PSV auch auf einige Spieler verzichten muss? "Das Spiel morgen wird anders laufen als das Hinspiel. Eindhoven wird vor heimischen Publikum offensiver spielen. Darauf müssen wir uns auf jeden Fall einstellen." -

18:05 Uhr: Nach dem starken Auftritt von Robben und Lewandowski im letzten Bundesligaspiel, wird Ancelotti gefragt, wie wichtig die beiden für das Team sind: "Sie machen das wirklich sehr gut. Aber das Team muss als Mannschaft gut zusammenarbeiten und die Spieler müssen sich gegenseitig helfen. Das ist das Wichtigste." -

18:09 Uhr: Das war's von der Pressekonferenz mit Arjen Robben und Carlo Ancelotti. Wir können also festhalten, dass der Trainer das Spiel morgen gegen Eindhoven sehr ernst nimmt. Demnach wird er auch nicht viel rotieren, sondern die besten Elf aufstellen. Während Arjen Robben wahrscheinlich von Anfang an spielen wird, sitzt Holger Badstuber erstmal auf der Bank. -

18:09 Uhr: Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal. -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren