Breno bald wieder beim FC Bayern?

Freiheit für Breno? Mit ein bisschen Glück könnte der derzeit in Stadelheim Inhaftierte bald schon wieder bei Bayern oder Nürnberg mittrainieren.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

 

Freiheit für Breno? Mit ein bisschen Glück könnte der derzeit in Stadelheim inhaftierte Ex-Bayern-Spieler bald schon wieder beim FC Bayern oder dem 1. FC Nürnberg mittrainieren.

München - Laut einem Bericht der "Sport Bild" hofft der derzeit inhaftierte Breno auf eine baldige Haftlockerung, die es dem 23-Jährigen ermöglichen könnte, wieder an einem regulären Trainingsbetrieb teilzunehmen. Im Gespräch sind dazu der FC Bayern und der 1. FC Nürnberg, an den Breno 2010 für ein halbe Jahr ausgeliehen war.

"Wir stimmen uns ab, wie wir Breno helfen können", sagte Nürnbergs Vorstand Martin Bader der "Sport Bild". Demnach stehe er im Austausch mit Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

Breno sitzt derzeit wegen schwerer Brandstiftung in München-Stadelheim eine Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten ab. Derzeit läuft allerdings eine Verfassungsbeschwerde, die zur vorläufigen Haftentlassung führen könnte.

Ob Breno danach wieder bei einem Profiverein mittrainieren kann, soll sich laut dessen Anwalt Steffen Ufer in den kommenden zwei bis vier Monaten entscheiden. Laut Ufer habe sich Brenos Verfassung im Gefängnis stetig verbessert, er sei dort sehr beliebt und habe auch seine Deutschkenntnisse auffrischen können.

 

Zudem gestattet die Staatsanwaltschaft dem ehemaligen Abwehrspieler jetzt schon, sich ab und an in der Praxis von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am Knie behandeln zu lassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren