Blitzheilung bis zum Rückspiel gegen PSG? Robert Lewandowski äußert sich

Auch das Viertelfinal-Rückspiel des FC Bayern bei Paris Saint-Germain wird für Robert Lewandowski zu früh kommen. "Ich werde erst zurückkommen, wenn ich mich zu hundert Prozent fit fühle", sagte der Weltfußballer am Mittwoch.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zum Zuschauen verdammt: Bayern-Angreifer Robert Lewandowski.
Zum Zuschauen verdammt: Bayern-Angreifer Robert Lewandowski. © imago images/Philippe Ruiz

München - Damit dürfte sich die Hoffnung auf eine Blitzheilung zerschlagen haben: Wie Robert Lewandowski am Mittwochabend im Vorfeld des Viertelfinal-Hinspiels der Champions League gegen Paris Saint-Germain bei "Sky" mitteilt, wird er wohl auch das Rückspiel am Dienstag kommender Woche verpassen.

Lewandowski: Rückspiel gegen PSG kommt "immer noch zu früh"

"Nein, das ist immer noch zu früh", antwortet der Torjäger auf die Frage, ob ein Einsatz im Rückspiel vielleicht doch noch möglich sei. Aktuell tue er "alles, um wieder auf den Platz zurückzukommen. Das wird aber erst der Fall sein, wenn ich mich zu hundert Prozent fit fühle und mir sicher bei meiner Gesundheit bin."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der amtierende Weltfußballer hatte sich in der vergangenen Woche beim Einsatz für die polnische Nationalmannschaft gegen Andorra (3:0) eine Bänderdehnung zugezogen, die ihn laut Mitteilung der Bayern "für bis zu vier Wochen" außer Gefecht setzen wird. Wie der "kicker" später berichtete, schielt Lewandowski allerdings auf eine schnellere Rückkehr in rund zwei Wochen. Nun ist klar, dass es für einen Einsatz im Rückspiel gegen PSG nicht reichen wird.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren