"Beschäftigen uns schon länger mit ihm": DFB kämpft um Bayern-Talent Jamal Musiala

Jamal Musiala gilt als eines der größten Talente des FC Bayern. Nun möchte der DFB den 17-Jährigen auch von der deutschen Nationalelf überzeugen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Empfehlungen
Shootingstar des FC Bayern: Jamal Musiala.
Shootingstar des FC Bayern: Jamal Musiala. © sampics / Augenklick

München - Jüngster Bundesliga-Debütant der Bayern, seit seinem Tor beim 8:0 gegen Schalke auch noch der jüngste Torschütze in der Historie des Rekordmeisters – klar, dass auch andere auf Talent Jamal Musiala aufmerksam werden.

Der DFB zum Beispiel. Aktuell läuft der 17-Jährige für England auf, aber der deutsche Verband versucht schon länger, ihm einen Wechsel schmackhaft zu machen. "Wir beschäftigen uns schon länger mit ihm“, sagte DFB-Juniorencheftrainer Meikel Schönweitz der "Bild".

Jamal Musiala trifft zum 8:0 gegen Schalke 04.
Jamal Musiala trifft zum 8:0 gegen Schalke 04. © firo Sportphoto / Sebastian El-Saqqa

Musiala spielte bisher zwei Mal für Deutschland 

"Daher sind wir bereits 2018 nach London gereist, als er noch für den FC Chelsea spielte, um mit ihm und seiner Familie über seine Perspektive in den deutschen Nationalmannschaften zu sprechen." Demnächst soll es ein weiteres Treffen geben.

Lesen Sie auch

Musiala absolvierte bisher 20 Spiele von der U15 bis zur U17 für die Engländer. Für Deutschland stand er in der U16 zwei Mal auf dem Feld.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
2 Kommentare
Artikel kommentieren