Bayern-Talente überzeugen in der Vorbereitung: Das ist der Vorteil von Armindo Sieb und Co.

Langfristig soll es Julian Nagelsmann beim FC Bayern gelingen, wieder eigene Talente in den Profi-Kader einzubauen. Spieler wie Armindo Sieb überzeugen bereits in dieser Vorbereitung. Dabei haben sie entscheidenden Vorteil im Vergleich zu den vergangenen Jahren.
| Sebastian Kratzer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Konnte in den bisherigen Testspielen überzeugen: Armindo Sieb.
Konnte in den bisherigen Testspielen überzeugen: Armindo Sieb. © imago images / Philippe Ruiz

München - Wenn es einen Gewinner in dieser Vorbereitung beim FC Bayern gibt, dann ist das sicherlich Offensiv-Talent Armindo Sieb. 

Nagelsmann hat Youngster-Quartett im Visier

Der 18-jährige überzeugte im Testspiel gegen den 1. FC Köln (2:3) mit einem Treffer und konnte auch die Fans in der Allianz Arena beim 2:2-Unentschieden gegen Ajax Amsterdam mit einigen Dribblings und Offensivaktionen begeistern.  

Lesen Sie auch

Wie der "Kicker" nun berichtet, hat Julian Nagelsmann nach den ersten beiden Testspielen neben Sieb drei weitere Talente im Blick, die auf lange Sicht den Sprung zu den Profis schaffen könnten. So hätten auch Josip Stanisic, Christopher Scott und Torben Rhein bleibenden Eindruck beim neuen Cheftrainer der Münchner hinterlassen. 

"Zwei, drei Jungs haben es gut gemacht. Über Einzelne zu sprechen ist der Leistung junger Spieler oft nicht zuträglich und förderlich", erklärte Nagelsmann noch nach dem Spiel gegen Amsterdam. Heißt für die Youngster: Weiter dran bleiben und sich keinen Schlendrian erlauben. So groß war die Chance für Talente beim FC Bayern trotz der EM-Rückkehrer schon lange nicht mehr. 

Kader mit Lücken - Aufgefüllt mit Talenten?

Wie es der Zufall will, konnten sich in der Vorbereitung ausgerechnet die Spieler einen Namen machen, deren Positionen beim deutschen Rekordmeister in der Breite nicht optimal besetzt sind. Da aufgrund fehlender finanzieller Mittel wohl kein vierter Flügelstürmer verpflichtet wird, könnte diese Rolle tatsächlich vom jungen Sieb im Laufe der Saison ausgefüllt werden. Auch Scott scheint hier ein geeigneter Kandidat in der Zukunft.

Lesen Sie auch

Ähnlich ist die Lage bei Stanisic. Der 21-Jährige ist gelernter Rechtsverteidiger, was bei den Bayern die mit als am schwächsten besetzte Position gilt. Hinter Benjamin Pavard, der in der vergangenen Saison nicht immer überzeugen konnte, steht mit Bouna Sarr lediglich einer der Verkaufskandidaten beim FCB als Ersatz bereit. 

Auch Torben Rhein kann sich bei gleichbleibender Leistung zumindest in den ersten Monaten Hoffnung auf Spielzeit machen. Während die Nationalspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka erst wieder ins Training einsteigen, fehlt Back-Up Nummer Eins Marc Roca mit einem Innenbandriss für längere Zeit. Auch Corentin Tolisso wird ein Großteil der Vorbereitung aufgrund einer Corona-Infektion verpassen.

Da auch auf dem Transfermarkt wenig bis nichts geplant ist, steht den Bayern-Talenten die Tür zum Kader der ersten Mannschaft offen wie selten zuvor. Jetzt liegt es an ihnen, die Chance in den restlichen Vorbereitungsspielen wie am Mittwoch gegen Borussia Mönchengladbach (18 Uhr/Magenta Sport und im AZ-Liveticker) zu nutzen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren