Bayern siegt im Test: Der Ticker zum Nachlesen, die Bilder

Erster, lockerer Test für den FC Bayern im Trainingslager: Die Roten besiegen eine Trentino-Auswahl mit 11:0. Der Liveticker zum Nachlesen, die Bilder zum Spiel.  
| Filippo Cataldo
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit dabei am Gradasee: Bayerns Neuerwerbungen Mandzukic und ...
Rauchensteiner/Augenklick 6 Mit dabei am Gradasee: Bayerns Neuerwerbungen Mandzukic und ...
...und Pizarro.
Rauchensteiner/Augenklick 6 ...und Pizarro.
Bayerns Neuerwerbung Xherdan Shaqiri im Testspiel des FC Bayern gegen die Regionalwauswahl aus dem Trentino.
Augenklick/Pahnke 6 Bayerns Neuerwerbung Xherdan Shaqiri im Testspiel des FC Bayern gegen die Regionalwauswahl aus dem Trentino.
Bayerns Neuerwerbung Xherdan Shaqiri im Testspiel des FC Bayern gegen die Regionalwauswahl aus dem Trentino.
dpa 6 Bayerns Neuerwerbung Xherdan Shaqiri im Testspiel des FC Bayern gegen die Regionalwauswahl aus dem Trentino.
Bayerns Neuerwerbung Xherdan Shaqiri im Testspiel des FC Bayern gegen die Regionalwauswahl aus dem Trentino.
dpa 6 Bayerns Neuerwerbung Xherdan Shaqiri im Testspiel des FC Bayern gegen die Regionalwauswahl aus dem Trentino.
Handschlag auf ein lockeres Trainingsspielchen: Arjen Robben (l.) und Mario Mandzukic.
dapd 6 Handschlag auf ein lockeres Trainingsspielchen: Arjen Robben (l.) und Mario Mandzukic.

Erster, lockerer Test für den FC Bayern im Trainingslager: Die Roten besiegen eine Trentino-Auswahl mit 11:0. Der Liveticker zum Nachlesen, die Bilder zum Spiel.

Arco - Der FC Bayern hat in seinem ersten Testspiel während des Trainingslagers in Italien ein Schützenfest gefeiert. Gegen eine Auswahl der Gastgeber-Region Trentino siegte die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes mühelos 11:0 (6:0). Der niederländische Nationalspieler Arjen Robben präsentierte sich in seinem ersten Einsatz nach der EM-Pause vor 3000 Zuschauern schon in guter Frühform und erzielte drei Treffer.

Die ersten Tore im Trikot ihres neuen Klubs erzielten außerdem Zugang Mario Mandzukic und Rückkehrer Claudio Pizarro. Nach der Pause, in der Heynckes sein komplettes Team ausgetauscht hatte, glänzte Münchens U19-Spieler Kevin Friesenbichler mit einem Hattrick. Zwei Treffer gelangen außerdem dem erst 17 Jahre alten Österreicher Oliver Markoutz, sein Landsmann David Alaba war einmal erfolgreich.

Der Liveticker zum Nachlesen

Nach dem Spiel: Dreifach-Torschütze Kevin Friesenbichler ist glücklich: "Ein supergutes Gefühl" habe er. "Das war jetzt meine dritte Halbzeit bei den Profis. Und ein lupenreiner Hattrick gelingt schließlich nicht jedem." Trainer Jupp Heynckes gibt sich insgesamt zurückhaltend: "Das war ein Trainingsspiel und der Gegner war nicht so stark. Da kann man keine großen Erkenntnisse daraus ziehen."

19.49 Uhr. Das Spiel ist aus, 11:0 für den FC Bayern - 3000 Fans haben zugeschaut.

19.37 Uhr. Und wieder ein Tor. Claudio Pizarro macht sein Rückkehr-Tor für Bayern. Das war ein Robben-Gedächtnistreffer.

19.35 Uhr: Kleine Korrektur. Die Bayern spielen nicht mit einer Raute im Mittelfeld, sondern mit einem klassischen 4-4-2- mit Alaba, der zwischen Offensive und Defensive wechselt.

19.30 Uhr: Wenn die Youngsters aufdrehen, kann der Routinier sich vornehm zurücknehmen, Claudio Pizarro bewegt sich viel, nimmt am Torreigen aber noch nicht teil.

19.29 Uhr: Da scheinen sich zwei gefunden zu haben. Doppelpass Friesenbichler, Weiser, Tor Friesenbichler. Hattrick des 18-Jährigen.

19.27 Uhr: Nur noch ein Treffer fehlt zum 10:0. Kevin Friesenbichler macht das Ding nach einer kurzen Flanke von Mitchell Weiser rein. Zwietes Tor für den jungen Österreicher, zweiter Assist von Weiser, der aus Köln gekommen ist.

19.25 Uhr: Das Tempo im Spiel ist jetzt noch ein wenig geringer als in Halbzeit eins. Bester Bayer im zweiten Durchgang bisher David Alaba, der im 4-4-2 die Rolle des Spielgestalters übernommen hat.

19.10 Uhr: Die zweite Garde macht so weiter wie die erste. Kevin Friesenbichler erhöht zum 8:0. Bayern spielt jetzt übrigens in einem 4-4-2.

19.09 Uhr: Und da steht es 7:0. Nach einer tollen Vorarbeit von Riesentalent Mitchell Weiser trifft David Alaba zum 7:0

19.04 Uhr: Und weiter geht's. Die Bayern spielen jetzt mit: Raeder - Rafinha, Wein, Can, Contento - Schmitz, Alaba - Hojbjerg, Weiser, - Pizarro, Friesenbichler.

18.49 Uhr: Trentino-Keeper Gregorio Fracalossi entschärft die letzte Bayern-Chance in Halbzeit eins, einen gar nicht ungefährlichen Schuss von Tymoshchuk. Mit 6:0 geht es hier in die Pause, die Tore erzielten Arjen Robben (3), Junior Oliver Markoutz (2) und Neuzugang Mario Mandzukic. Für die Bayern ist das ein lockeres Trainingsspielchen. Groß anstrengen müssen sie sich nicht, die Torquote könnte auch schon zweistellig sein.

18.46 Uhr: Robben macht das halbe Dutzend voll. 6:0

18.42 Uhr: Jetzt gibts hier Szenenapplaus von den Rängen für die ansonsten total überforderten Trentino-Jungs. Nach der ersten Ecke für Trentino herrscht im Bayern-Strafraum Alarm. Keeper Starke segelt am Ball vorbei, Dante kann den Ball zunächst nicht richtig klären. Doch keiner der drei Schussversuche Trentinos findet den Weg ins Tor. Den daraif folgenden Konter vertändelt dann Robben.

18.38 Uhr: Und endlich mal wieder ein echtes Robben-Tor. Er zieht von rechts nach innen und zirkelt den Ball von der Strafraumkante in den Kasten. 5:0 für Bayern. Robben hier bis jetzt bester Mann auf dem Platz. Shaqiri dagegen spielt eher unglücklich. Er probiert viel, aber produziert viele Fehlpässe - oder läuft am Ball vorbei.

18.33 Uhr: Während hier der sehr agile Arjen Robben gerade eine Chance vergibt, twilt uns Bayern-Pressemann Max Breitner mit, dass Jupp Heynckes in der Halbzeit die Mannschaft komplett durchwechseln wird. Die Spieler, die jetzt auf dem Platz stehen, fahren sofort ins Mannschaftshotel zurück und duschen dort.

18.28 Uhr: Robben kann hier machen, was er will. Seine Gegenspieler bekommen ihn nicht zu fassen. Xherdan Shaqiri, heute der Bayern-Regisseur, fehlte bisher das Glück beim Abschluss.

18.24 Uhr: Jetzt hat auch Mario Mandzukic sein erstes Tor für Bayern gemacht. Ein Abstauber in der 20. Minute.Trentino-Coach Maran wechselt schon aus, Andrea Darni geht, Paolo Nardin kommt.

18.20 Uhr: Doppel-Torschütze Oliver Markoutz ist übrigens erst 17 und Österreicher. Er wechselte vor einem Jahr von der Akademie Red Bull Salzburgs in die Bayern-Jugend.

18.14 Uhr: Und da ist auch schon das 3:0 da. Torschütze wieder der junge Oliver Markoutz.

18.13 Uhr: Zehnte Minute, zweites Tor. Arjen Robben tanzt sich durch den Strafraum, zieht ab - und trifft.

1812 Uhr: Normalerweise sollten die Bayern hier heute ziemlich viele Tore schießen. Der beste Spieler der Trentino-Auswahl spielt beim Drittligisten FC Südtirol. Und ebenjener Luca Bertoldi verschuldete das 1:0

18.10 Uhr: Und da ist er schon drin. Den erwarteten Torreigen eröffnet Junioren-Spieler Markoutz, der zehn Meter vor dem Tor ziemlich frei stand. Zuvor hatte van Buyten vergeben.

18.05 Uhr: Los geht's. Bayern in rot, Trentino in helblau. Ihre Trikots sehen aus wie die von den Löwen in der letzten Saison.

18.02 Uhr: Heynckes vertraut also drei Jugendspielern von Anfang an. Dass Rafinha erst zur zweiten Halbzeit kommt, ist schon überraschend. Stephan Lehmann stellt jetzt die Neuzugänge vor.

18 Uhr: Die Bayern beginnen mit: Starke - Rankovic, Dante, van Buyten, Vrzogic - Luiz Gustavo, Tymoshchuk - Robben, Shaqiri, Markoutz - Mandzukic

17.57 Uhr: 

Hier werden jetzt sogar die Hymnen abgespielt. Die deutsche und italienische, nicht das Bayernlied...

17.55 Uhr: Die Mannschaften werden vorgestellt jetzt.


17.40 Uhr: Der Preis für ganz besonders großes Engagement geht an die Fotografen Hans und Hanne Rauchensteiner. Heute um 13 Uhr sind sie in München losgefahren, vor 20 Minuten sind sie in Arco angekommen, um das Spiel zu fotografieren, nach der Partie fahren sie wieder zurück. Sie haben morgen einen Termin in Hildesheim.

17.30 Uhr: Die Bayern sind da und wärmen sich auf.

17.20 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Stadio Comunale di Arco. Hier herrscht Kaiserwetter, weit über 30 Grad noch. Die Haupttribüne hier ist schon ordentlich gefüllt - und das obwohl die Zuschauer 20 Euro hinlegen mussten für eine Karte. Auf der Gegentribüne hat es sich die Schickeria gemütlich gemacht. Die Jungs der Trentino-Aúswahl sind schon auf dem Platz, die Bayern-Spieler sind noch nicht da.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren