Bayern-Kollegen machen Scherze über Comans Kopfball-Angst

Bayern Münchens Außenstürmer Kingsley Coman spielt den Ball nicht gerne mit dem Kopf. Der französische Fußball-Nationalspieler sagte der "Bild": "Es ist halt so, dass ich bei Kopfbällen Angst habe und die Mitspieler darüber Scherze machen." Bei seinem Tor zum Champions-League-Sieg gegen Paris Saint-Germain habe er nicht hingeschaut: "Man kann das auf den Bildern sehen. Beim Kopfball habe ich die Augen geschlossen. Das kommt instinktiv, es ist ein natürlicher Reflex."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern Münchens Kingsley Coman (l) köpft das 1:0 im Spiel in Lissabon.
Bayern Münchens Kingsley Coman (l) köpft das 1:0 im Spiel in Lissabon. © Manu Fernandez/Pool AP/dpa/Archivbild
München

Er versuche, die Augen "offen zu halten, aber im letzten Moment habe ich immer diesen Reflex". Coman hatte am 23. August nach Flanke von Joshua Kimmich in der 59. Minute das einzige Tor des Endspiels in Lissabon erzielt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren