Bayern-Basketballer im Mega-Terminstress - FCBB zwischen Euroleague und Topspiel gegen Gießen

Terminstress statt Urlaubsfeeling. Nach dem Sieg auf Gran Canaria erwarten die FCBB-Basketballer Gießen zum Topspiel.
| Simon Stuhlfelner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Topscorer auf Gran Canaria: Bayerns Maodo Lo
Rauchensteiner/Augenklick Topscorer auf Gran Canaria: Bayerns Maodo Lo

Gran Canaria - Zum Urlaubmachen waren die Basketballer des FC Bayern nun nicht gerade auf die Ferieninsel Gran Canaria gekommen. Im Gegenteil, das Euroleague-Gastspiel beim dortigen Klub CB Gran Canaria war bereits die vierte Partie seit vergangenem Freitag. Die Terminhatz des FCBB gipfelt derzeit in Spielen im Zwei-Tages-Rhythmus, lange Flugreisen inklusive.

Maodo Lo: "Es war ein großartiger Sieg!"

Und dennoch war die Stimmung in der bayerischen Reisegruppe beim Heimflug ähnlich gelöst wie nach einem gelungenen Urlaub. Der Grund: Mit dem 89:74 hatte der deutsche Meister seinen ersten Auswärtssieg dieser Euroleague-Saison im Gepäck. Ein Sieg, der in einer lange ausgeglichenen Partie dank eines starken Schlussviertels (28:12) inklusive eines 16:0-Laufs gelang.

"Es war ein großartiger Sieg!", jubelte Bayerns Maodo Lo, der mit 22 Punkten Topscorer seines Teams war. "Es ist immer schwer, auswärts zu gewinnen in der Euroleague. Es ist sehr wichtig, nach den zwei Heimniederlagen auswärts auf die Siegerstraße zurückgefunden zu haben."

Mit nun vier Siegen aus neun Spielen halten die Münchner, bei denen Stefan Jovic (Sprunggelenk) fehlte und Vladimir Lucic (Magen-Darm-Probleme) angeschlagen auflief, nach den Heimpleiten gegen die Spitzenteams ZSKA Moskau und Olympiakos Piräus Anschluss an die Playoff-Plätze.

Lesen Sie hier: Mit Schlagringen! Vermummte attackieren Basketball-Fans

Topspiel im Audi Dome gegen Überraschungsteam Gießen

Doch durchatmen ist auch nach dem Kurztrip auf Gran Canaria nicht drin. Bereits als sie noch in der Nacht auf Freitag ihr Hotel verließen, richteten sich die Gedanken von Bayerns Korbriesen nach vorne auf das Topspiel in der Bundesliga am Sonntag (18 Uhr) im Audi Dome gegen den Tabellendritten Gießen 46ers. "Jetzt kommt gleich wieder die Liga, unsere Hauptaufgabe, deswegen werden wir am Sonntag mit aller Energie versuchen, unseren Job zu erledigen", sagte Lo.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Gießen ist mit sechs Siegen und zwei Niederlagen das Überraschungsteam der BBL, Erfolgsgarant der Hessen ist ein in München bestens Bekannter: John Bryant (31), von 2013 bis 2016 in Diensten des FCBB, ist mit 18,4 Punkten im Schnitt pro Spiel Topscorer der Bundesliga und weist auch bei den Rebounds (10,8 pro Spiel) einen Bestwert auf. Der 2,11-Meter-Hüne, dessen Familie in München lebt, ist alles andere als angenehm zu verteidigen. Klingt wieder nicht nach Ausspannen für Bayerns Basketballer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren