AS Rom will Bayern-Star Jerome Boateng als Ersatz für Antonio Rüdiger holen holen

Kaum gibt es Gerüchte über einen möglichen Wechsel von Jérôme Boateng, melden sich auch schon erste interessierte Klubs zu Wort. Laut Corriere dello Sport buhlt der AS Rom um die Dienste des Abwehrchefs vom FC Bayern.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kommt Bayern-Star Jérôme Boateng für den AS Rom als Ersatz für Antonio Rüdiger (links) in Frage?
dpa, firo/Augenklick Kommt Bayern-Star Jérôme Boateng für den AS Rom als Ersatz für Antonio Rüdiger (links) in Frage?

München/Rom - Spekulationen über Wechselabsichten bei Jérôme Boateng vom FC Bayern bekommen aus Italien neue Nahrung.

Wie der Corriere dello Sport berichtet, soll der AS Rom aufgrund Boatengs angeblicher Unzufriedenheit beim deutschen Rekordmeister an einer Verpflichtung des Abwehrspielers interessiert sein.

Den Zeitungsangaben zufolge gibt sogar schon Kontakt zwischen dem Klub von Boatengs Nationalmannschaftskollegen Antonio Rüdiger und dem FC Bayern. Roms spanischer Sportdirektor Monchi könnte Boateng als Nachfolger für Rüdiger ins Auge gefasst haben.

Für den Ex-Stuttgarter hat Rom angeblich schon ein Angebot vom Ligarivalen Inter Mailand über 40 Millionen Euro Ablöse vorliegen. Zuletzt war in deutschen Medien über einen vorzeitigen Abschied Boatengs aus München berichtet worden.

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti allerdings unterstrich daraufhin allerdings, weiter mit dem 28-Jährigen zu planen.

Mehr zum Thema: Das sind die Brandherde beim FC Bayern

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren