Arturo Vidal schon wieder verletzt ausgewechselt

Arturo Vidal ging schon angeschlagen in das Länderspiel Chile gegen Uruguay und musste dann auch prompt verletzt ausgewechselt werden. Sorgen bereitet seine Weigerung, sich zu seinem Gesundheitszustand zu äußern.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der erste Akt des Verletzungsdramas: Vidal wird im Spiel gegen Kolumbien verletzt vom Platz getragen.
imago Der erste Akt des Verletzungsdramas: Vidal wird im Spiel gegen Kolumbien verletzt vom Platz getragen.

München – Das Verletzungspech von Vidal begann bereits im vorherigen WM-Qualifikationsspiel zwischen Chile und Kolumbien. Vidal blieb im kolumbianischen Baranquilla in der ersten Minute der Nachspielzeit nach einem Zweikampf am Rande des Spielfelds liegen und konnte wegen Adduktorenproblemen zunächst nicht wieder aufstehen.

Vidal wurde ausgewechselt, der 29-Jährige spielte die Verletzung nach dem Schlusspfiff allerdings herunter: "Ich werde gegen Uruguay spielen, egal was ist, ich werde spielen. Wir brauchen diese drei Punkte".

Müller-Schelte: Rummenigge und Lahm uneins

Wie angekündigt lief Vidal dann am Dienstagabend gegen Uruguay auch auf – und musste in der in der 56. Minute wegen Muskelproblemen aufgeben. Als er nach der Partie von einem Reporter zu seinem Gesundheitszustand befragt wurde, antwortete "King Arturo" nur knapp: "Besser, wir lassen es."

Ob Vidal am Samstag beim Bundesliga-Kracher gegen den BVB auflaufen kann, erscheint also fraglich. Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich schon vor der Partie alarmiert: "Wir fordern den chilenischen Verband auf, mit der Angelegenheit verantwortungsvoll und sensibel umzugehen. Es muss gewährleistet sein, dass die Gesundheit des Spielers an erster Stelle steht." Ob man diesem Appell wirklich Folge geleistet hat, wird sich wohl erst nach Vidals Rückkehr nach München sagen lassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren