"Aprilscherz": Hoeneß zum Heynckes-Wechselgerücht

FC Bayern-Boss Uli Hoeneß kann sich einen Wechsel von Noch-Bayerntrainer Jupp Heynckes zum FC Schalke 04 nicht vorstellen.
| dpa/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

FC Bayern-Boss Uli Hoeneß kann sich einen Wechsel von Noch-Bayerntrainer Jupp Heynckes zum FC Schalke 04 nicht vorstellen.

München/Gelsenkirchen – Bayern-Präsident Uli Hoeneß rechnet nicht mit einem Wechsel von Trainer Jupp Heynckes zum FC Schalke 04. „Das kann ich mir jetzt überhaupt nicht vorstellen. Das ist wohl ein kleiner Aprilscherz“, sagte der mit Heynckes gut befreundete Vereinschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München am Montag vor dem Abflug zum Champions-League-Spiel beim FC Arsenal.

Heynckes' Vertrag in München läuft am Saisonende aus. Sein Nachfolger wird der ehemalige Barcelona-Trainer Josep Guardiola. Die „Bild“-Zeitung hatte berichtet, dass Schalke über ein Engagement des 67 Jahre alten Heynckes für die kommende Spielzeit nachdenke.

Auch Schalkes Sportchef Horst Heldt reagiert verärgert:: „Da wird ein Name genannt und damit spekuliert wie mit vielen anderen Namen vorher auch, und es wird vermutlich auch nicht der letzte sein. Wir werden das nicht mehr kommentieren“.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren