Angeschlagener Lahm: WM offenbar nicht in Gefahr

Die Teilnahme von Kapitän Philipp Lahm an der Fußball-WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) ist trotz seiner frühen Auswechslung im Endspiel um den DFB-Pokal anscheinend nicht gefährdet.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Die Teilnahme von Kapitän Philipp Lahm an der Fußball-WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) ist trotz seiner frühen Auswechslung im Endspiel um den DFB-Pokal anscheinend nicht gefährdet.

Berlin - Nach einer ersten Diagnose erlitt der 30-Jährige einen Schlag aufs Wadenbein, aber keine ernsteren Verletzungen. "So viel ich jetzt weiß, ist es nicht so schlimm", sagte Lahm in der ARD: "Ich hoffe, dass es die nächsten Tage irgendwann wieder geht."

Lahm war im Cup-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund in der 31. Minute ausgewechselt worden.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren