Ancelotti über Leipzig: "Derzeit unser größter Konkurrent"

Nach dem Pokalerfolg der Bayern gegen den FC Augsburg kommt es nun in der Bundesliga erneut zum bayerischen Duell. Vor der Partie hat Bayern-Trainer Carlo Ancelotti in der Pressekonferenz gesprochen. Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Steht bei ihm wieder Rotation auf dem Programm? Bayern-Trainer Carlo Ancelotti.
dpa Steht bei ihm wieder Rotation auf dem Programm? Bayern-Trainer Carlo Ancelotti.

München - Am Mittwochabend hat der FC Bayern mit 3:1 gegen den FC Augsburg im DFB-Pokal gewonnen. Nur drei Tage später kommt es erneut zum Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften - diesmal allerdings in der Bundesliga.

Besonders interessant dürfte die Frage sein, ob Ancelotti erneut die Rotations-Maschine anschmeißt. Im Pokalspiel brachte der Italiener insgesamt acht Neue - Kritik dafür gab es unter anderem vom ARD-Experten Mehmet Scholl. "Bei manchen Spielern hatte man das Gefühl, dass sie gar nicht wissen, was sie machen."

Scholl kritisiert Bayern-Youngster: Rummenigge gibt Kontra

Besonders emotional war das Comeback von Holger Badstuber, der nach mehrmonatiger Verletzungspause wieder auf den Platz zurückkehrte. Somit steht Ancelotti wieder ein weiterer Innenverteidiger zur Verfügung - der Konkurrenzkampf wird größer.

Vor dem Spiel gegen den FC Augsburg spricht Carlo Ancelotti in der Pressekonferenz. Wir sind ab 13.30 Uhr live dabei.

PK-Liveticker zum Nachlesen

13:49 Uhr: Das war's auch schon wieder von der Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti. Konkrete Aufstellungs-Details hat der Italiener zwar noch nicht verraten, dennoch hat es sich schon ein wenig nach Rotation angehört. Wir bedanken uns fürs Mitlesen, bis zum nächsten Mal! -

13:47 Uhr: Der Trainer über Thomas Müllers vergebenen Elfmeter und die Frage, wer als nächstes schießt: "Lewandowski wird in Zukunft die Elfmeter schießen. Aber Thomas Müller war gut gegen Augsburg, auch wenn er nicht das Tor geschossen hat. In der Vergangenheit hatte er ja keine Probleme, die Elfmeter zu schießen. Aber wir haben viele Schützen: Robben, Thiago, Vidal." -

13:44 Uhr: Ancelotti über den weiteren Tagesverlauf: "Wir haben noch ein Training heute. Danach entscheide ich über die Aufstellung und die Bank." -

13:43 Uhr: "Die Idee war eigentlich, ihm mehr als zehn Minuten zu geben, aber es ging nicht anders wegen des Gegentors. Es war vielleicht nicht der beste Zeitpunkt, ihn einzuwechseln. Aber ich wollte ihm die Chance geben, Spielzeit zu bekommen - er hat es sich verdient. Aber es war kein Geschenk, ich wusste genau vom Training her, dass er fit und bereit ist." -

13:42 Uhr: Ancelotti über Coman und Sanches: "Sie können es noch besser. Aber sie sind jung. Wir müssen Geduld haben, auch die Medien."

13:41 Uhr: Der Trainer über Holger Badstuber und sein Comeback: "Ich denke, dass Badstuber sehr zufrieden ist. Ich denke jeder freut sich für ihn - er ist sehr profesionell und ein guter Mensch. Im Moment ist er fit." -

13:40 Uhr: Ancelotti zum direkten Verfolger aus Leipzig: "Leipzig ist diese Saison sehr gut gestartet. Sie spielen gut, mit viel Intensität. Ich denke, dass sie verdient auf der momentanen Position spielen. Derzeit sind sie der größte Konkurrent für uns." -

13:39 Uhr: Es geht nochmal um die Aufstellung: "Müller kann Mittelstürmer spielen, er ist aber kein Flügelstürmer. Aber manchmal spielt er auch da - er ist sehr intelligent." Spielen Robben, Lewandowski und Müller? "Es ist eine Option. Wir können mit zwei Flügelstürmern und mit zwei Mittelstürmern spielen, 4-4-2." -

13:37 Uhr: Es klingt ein wenig nach Rotation bei Ancelotti: "Die Spieler die gegen Augsburg nicht gespielt haben, könnten morgen spielen." -

13:36 Uhr: Werden die Augsburger anders auftreten, weil sie jetzt zuhause spielen? "Ich denke zuhause ist es ein anderes Spiel. Aber wir wollen angreifen und ich denke, dass Augsburg hauptsächlich verteidigt und dann kontern wird", sagt Ancelotti. -

13:35 Uhr: Ancelotti zu Julian Green, der im Pokal ein Tor erzielt hat: "Er hat gut gearbeitet - jeder ist zufrieden mit Julian. Auch weil er sehr professionel ist." -

13:34 Uhr: Der Trainer über erste Kaderplanungen: "Vidal ist bereit. Nur Ribéry und Rafinha stehen noch nicht zur Verfügung. Costa kann spielen." -

13:33 Uhr: Ancelotti über die Torflaute der Bayern-Stürmer Lewandowski und Müller: "Für mich ist es nicht wichtig, dass die beiden ein Tor schießen. Für mich ist es wichtig, dass die beiden gut mit der Mannschaft spielen. Natürlich ist es wichtig für einen Mittelstürmer, dass er ein Tor schießt, aber für mich nicht. Für mich ist es wichtig, dass die Mannschaft ein Tor schießt." -

13:31 Uhr: Ancelotti ist da - es kann losgehen! -

13:28 Uhr: Thema der heutigen Pressekonferenz wird mit Sicherheit auch die Aufstellung der Bayern sein. Im Pokal hat Carlo Ancelotti insgesamt acht Neue gebracht. Vom ARD-Experten Mehmet Scholl gab es dafür im Anschluss an die Partie Kritik. -

13:26 Uhr: Erst am Mittwoch haben beide Mannschaften im DFB-Pokal gegeneinander gespielt. Die Münchner gingen in der heimischen Allianz Arena als Sieger vom Platz - am Ende stand ein 3:1-Erfolg auf der Anzeigetafel. -

13:24 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker. Heute mit der Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Carlo Ancelotti vor dem Bundesliga-Duell gegen den FC Augsburg am Samstag. In wenigen Minuten geht's los! -

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren