Alaba, Thiago und Martínez gewinnen ihre Quali-Spiele

Am Montagabend mussten auch Österreichs Star-Kicker David Alaba sowie die spanischen Bayern Thiago und Javi Martínez in der WM-Qualifikation ran. Für beide Mannschaften gab es einen Sieg – mal mehr, mal weniger deutlich.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
David Alaba (Österreich, l.) und Thiago (Spanien) konnten mit ihren Nationalmannschaften das erste WM-Quali-Spiel gewinnen.
dpa/AZ David Alaba (Österreich, l.) und Thiago (Spanien) konnten mit ihren Nationalmannschaften das erste WM-Quali-Spiel gewinnen.

Tiflis - Während die deutschen Nationalspieler um Neuer, Müller und Co. sowie der polnische Kapitän Robert Lewandowski bereits am Sonntag gespielt haben, wurde es für David Alaba, Thiago und Javi Martínez erst am Montagabend ernst.

Die Österreicher gewannen in Georgien mit 2:1 (2:0) und haben in der Gruppe D die ersten drei Punkte gesammelt. Martin Hinteregger (16.) und Marc Janko (42.) hatten Österreich in Tiflis mit 2:0 in Führung gebracht, ehe Jano Ananidze (78.) auf 1:2 verkürzte.

Lesen Sie hier: Costa -

Die Gäste aus Österreich hatten die erste gute Chance: Nach einem Freistoß des Bremers Zlatko Junuzovic köpfte Stürmer Janko vom FC Basel knapp über das Tor (10.). Österreichs Führung durch den Augsburger Neuzugang Hinteregger (16.) ging ebenfalls ein Freistoß voraus. Bayern-Spieler David Alaba, der sein 50. Länderspiel absolvierte, flankte genau auf den Kopf des Abwehrspielers.

Spanien mit Schützenfest

Für die Spanier um die Bayern-Spieler Thiago und Javi Martínez ging es gegen den krassen Außenseiter aus Liechtenstein. Der Weltmeister von 2010 gewann am Montagabend in der Gruppe G in León mit 8:0 (1:0), kam dabei aber erst in der zweiten Hälfte zu einem standesgemäßen Ergebnis. Treffsicherster Schütze in León war David Silva mit drei Toren (59./60./90.). Je zweimal trafen Diego Costa (10./66.) und Alvaro Morata (82./83.). Außerdem war Sergi Roberto (55.) erfolgreich.

Lesen Sie hier: Bei Champions-League-Sieg kassiert Ancelotti richtig ab

Thiago spielte eine Halbzeit lang, Martínez wurde nicht eingewechselt.

 
 
 
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren