SAP Garden: Der Grundstein ist gelegt

Das Bauprojekt schreitet voran: Gerade wurde der Grundstein für den SAP Garden im Olympiapark gelegt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Es geht voran auf der Baustelle des SAP Garden: Gerade wurde der spezielle Grundstein (links) im Münchner Olympiapark gelegt.
Es geht voran auf der Baustelle des SAP Garden: Gerade wurde der spezielle Grundstein (links) im Münchner Olympiapark gelegt. © City-Press GmbH

München - Keine Zeremonie, keine Gäste, keine Fans. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Grundsteinlegung für den SAP Garden, die zukünftige Heimat des EHC Red Bull München und der Basketballer des FC Bayern, im kleinsten Kreis und - abgesehen vom Baulärm - in aller Stille erfolgen. Schade, aber in diesen Zeiten nicht zu ändern.

SAP Garden: Sportbosse des EHC und der Bayern-Basketballer angetan

Umso angetaner zeigten sich die Sportbosse der beiden Klubs, wenn es um die Ausssicht ging, dann ab 2022 in die neue Halle einzuziehen. EHC-Coach Don Jackson: "Wir freuen uns sehr, dass eine neue moderne Heimat für unseren Eishockeyclub Red Bull München und seine Fans entsteht. Die größere Zuschauerkapazität verspricht noch mehr Stimmung und hoffentlich viele Erfolge."

Lesen Sie auch

Neue Sportarena fasst 11.500 Zuschauer

Die Grundsteinlegung markiert einen wichtigen Abschnitt in der Geschichte des Bauprojekts. An der Stelle des ehemaligen Olympia-Radstadions entsteht eine Sportarena für 11.500 Zuschauer.

Zeitgleich wurde übrigens die Webseite www.sapgarden.com aktiviert. Hier können Interessierte die Entwicklung des Bauprojektes verfolgen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren