Men in Blue: Spieler und Trainer eiskalt

Vor dem Testspiel des EHC München gegen den SC Bern am Freitag ging es für die Spieler und das Trainerteam in die Spielbank. Einer konnte dabei die Tricks der EHC-Stars durchschauen. 
| Matthias Kerber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Men in Blue: Vor dem Testspiel des EHC in Garmisch waren Trainer und Spieler in der Spielbank Garmisch-Patenkirchen unterwegs.
GEPA pictures/ho 3 Men in Blue: Vor dem Testspiel des EHC in Garmisch waren Trainer und Spieler in der Spielbank Garmisch-Patenkirchen unterwegs.
Men in Blue: Vor dem Testspiel des EHC in Garmisch waren Trainer und Spieler in der Spielbank Garmisch-Patenkirchen unterwegs.
GEPA pictures/ho 3 Men in Blue: Vor dem Testspiel des EHC in Garmisch waren Trainer und Spieler in der Spielbank Garmisch-Patenkirchen unterwegs.
Men in Blue: Vor dem Testspiel des EHC in Garmisch waren Trainer und Spieler in der Spielbank Garmisch-Patenkirchen unterwegs.
GEPA pictures/ho 3 Men in Blue: Vor dem Testspiel des EHC in Garmisch waren Trainer und Spieler in der Spielbank Garmisch-Patenkirchen unterwegs.

Garmisch-Patenkirchen - Heiß ging’s her für die Herren, die sonst eher Eiseskälte gewohnt sind. Die Spieler des Eishockey-Double-Meisters EHC Red Bull München, die am Freitag (19.30 Uhr) in Garmisch beim "Red Bulls Salute" das erste Testspiel dieser Saison gegen den Schweizer Topklub SC Bern bestreiten, machten in der Spielbank in Garmisch-Partenkirchen ihre Aufwartung.

Spielkarten und Jetons statt Pucks und Eis. Eine heiße Pokernacht war also an dem Ort angesagt, an dem einst EHC-Manager Christian Winkler seine Ausbildung zum Croupier gemacht hat. Und so konnten Trainer Don Jackson, Kapitän Michael Wolf, Konrad Abeltshauser und Co. ihre Zocker-Fantasien ausleben.

Der Mann ohne Nerven, der sich den Turniersieg holte, war übrigens Fitness-Trainer Quirin Söhnlein. Der hatte auch eine einleuchtende Erklärung parat, warum er die Spieler-Tricks der EHC-Stars durchschauen konnte. "Als Athletiktrainer sieht man den Spielern einfach nach den Jahren an, wann sie bluffen."

Lesen Sie hier: EHC-Star hat geheiratet - Abeltshauser: Nach dem Ja-Wort in die Klinik

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren