Fesch sans scho! Die Neuen vom EHC bei der Wiesn-Einkleidung

Die Neuzugänge des EHC Red Bull München haben sich bei Angermaier mit Tracht ausstatten lassen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Schneidig: Dr. Axel Munz, Geschäftsführer von Angermaier Trachten, mit fünf EHClern.
Schneidig: Dr. Axel Munz, Geschäftsführer von Angermaier Trachten, mit fünf EHClern. © EHC Red Bull München / City-Press GmbH

München - Die Wildbock-Lederhose sitzt bei diesen strammen Eishackler-Wadln wie angegossen, die Weste schmiegt sich an die kraftstrotzende Brust.

Lederhosen-Shooting: Neue Spieler des EHC bei Angermaier

Die neuen Spieler des EHC Red Bull München statteten vor dem Topspiel am Freitagabend gegen die Grizzlys Wolfsburg Trachten Angermaier einen Besuch ab und kleideten sich ein. Wiesn oder nicht - Tracht geht in Bayern immer.

 Ben Smith fühlt sich "wie ein echter Bayer"

Gerade für die nordamerikanischen Verstärkungen wie Ben Smith war es die erste Anprobe im bayerischen Gwand. Der verletzte Mittelstürmer, der gute Schritte in Richtung Genesung nimmt, sagt: "Mit der Weste, den Loferl und den anderen Accessoires fühlt man sich wie ein echter Bayer, nicht mehr wie ein Tourist."

Lesen Sie auch

Auch Frederik Tiffels (im Bild r. u.), Nationalstürmer aus Köln, ist erstmals im Freistaat aktiv. Die Hoffnungsträger Maksymilian Szuber, Bastian Eckl, Filip Varejcka und Daniel Allavena (von links) erhielten die mit dem Klublogo verzierte Tracht ebenso.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.