EHC Red Bull München holt Peterka und Schütz zurück

Der EHC holt die Nachwuchsspieler John Peterka und Justin Schütz zurück nach München. Damit reagieren die Verantwortlichen auf die aktuelle Verletztensituation.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wieder im Trikot des EHC: John Peterka.
Wieder im Trikot des EHC: John Peterka. © Rauchensteiner/Augenklick

München - Der EHC Red Bull München hat auf seine Verletzungsprobleme reagiert und die Nachwuchsspieler John Peterka (18) und Justin Schütz (20) zurückgeholt. Die beiden Stürmer trainieren bereits wieder mit der Mannschaft des dreimaligen deutschen Eishockey-Meisters. Wie die Münchner am Donnerstag mitteilten, beenden sie die Leihgeschäfte mit Red Bull Salzburg.

"John und Justin haben in Salzburg spürbare Entwicklungsschritte gemacht. Es war absolut sinnvoll, dass sie dort bereits im September vergangenen Jahres, also viele Wochen vor Beginn der DEL, in die Saison starten konnten", begründete Manager Christian Winkler die Rückholaktion in die Deutsche Eishockey Liga (DEL).

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nach den langfristigen Ausfällen von Dennis Lobach, Bastian Eckl, Nico Appendino und Luca Zitterbart habe man die Entscheidung getroffen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren